Ich werde jetzt aufhören zu sprechen, damit ihr nachdenken könnt… ❤️ I will now cease from speaking, so you may consider…

<= ML/56     @ WEITERE BRIEFE/MORE LETTERS     ML/58 =>

Header - Love of Jesus

ML/57

flagge de  Ich werde jetzt aufhören zu sprechen, damit ihr nachdenken könnt…

Ich werde jetzt aufhören zu sprechen, damit ihr nachdenken könnt…

3/7/11 Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Ein Brief gegeben an Timothy für die kleine Herde Des Herrn und für all Jene, die Ohren haben um zu Hören

Das sagt Der Herr…
Ich, Der Herr euer Gott, habe euch aufgezogen als Meine eigenen Kinder… Seht, Ich habe euch genährt mit guter Nahrung, mit sehr guter Nahrung und mit überzeugendem Trank. Ich bin gekommen, um in der Mitte von euch zu wohnen und unter euch habe Ich Zeichen ausgeführt und Viele gedemütigt… Ja, unter euch habe Ich gesprochen und Meine Stimme offenbart…

Schaut, Mein Herz war offengelegt vor euren Augen…
Und in eure Ohren habe Ich gesprochen…

Genauso wie ein Harfenspieler sanfte, wunderschöne Musik spielt,
jede Saite zupfend mit zarten Fingern,
so habe Ich euch das Lied Meines Herzens offenbart…

Mit präzisen Schlägen, in sanften Tönen der Heilung,
mit vielen Noten unendlicher Liebe
und durch beruhigende Schwingungen des Friedens
sprach der Klang Meiner Liebe…

Und Ich, ja Ich, Der Herr der Heerscharen
habe nichts vor euch zurückgehalten.

Unter euch habe Ich Meine Worte des Zorns und Meine Worte grosser Sorgen offenbart. Weder die Heftigkeit Meines Zorns noch das volle Mass Meiner Vergeltung war verborgen vor euch. Und Ich habe auch das volle Gewicht Meines Urteils nicht vor euch zurückgehalten, denn Ich habe es veranlasst, vor euren Augen vorbeizuziehen. Und in die Ohren Meiner Diener habe Ich von Meiner Empörung gesprochen, welche Ich gegen alle Menschen der Erde bringen muss… Und immer noch bin Ich nicht bekannt… Ich bin verborgen vor euren Augen, denn ihr wollt nicht glauben.

Ich bin Der Herr und Ich ändere nicht. Ich nähre Meine jungen Kinder, Ich stärke den Rücken Meiner Diener und Ich stütze die Alten und Schwerbeladenen und lasse sie sitzen… Und immer noch werde Ich draussen stehen gelassen, Meine eigenen Leute stossen Mich zur Seite. In den äusseren Räumen werde Ich veranlasst zu warten für Meine passende Zeit.

Seht, unter Jenen, die bei Meinem eigenen Namen gerufen sind, bin Ich zu einem Idol gemacht worden!… Da ist kein Leben darin! Törichte Kinder! Der Ruhm dieser Menschen ist eine tote Blume… Da ist kein Leben darin! Die Sonne ist untergegangen über ihrem falschen Ruhm und nie mehr wird irgendein Licht über sie scheinen… Das Licht ist verdunkelt, ihre Augen sind verdunkelt…

Schaut, die Königreiche der Menschen werden ansteigen und sie werden sich selbst erhöhen, obwohl die Nacht hereingekommen ist. Und aus tiefer Dunkelheit werden die Königreiche der Menschen ansteigen und sich vereinen durch Verrat. Und durch viele Täuschungen und falsche Versprechungen, durch Einbildungen und nutzlose Schmeicheleien werden sie zusammenkommen zu Einem… Durch das Aufhäufen von Lügen, Eine über die Andere.

Sogar bis zum Himmel werden sie sich selbst erhöhen, bis ihr Stolz massiv angeschwollen und ihre Arroganz unvergleichlich aufgeblasen ist, bis ihre Erhabenheit hoch über alle Königreiche der Erde fliegt… Über Jene aus alter Zeit und über die Heutigen werden sie sich selbst erhöhen. Denn kein Königreich hat je solche Erhabenheit gesehen, egoistische und erhabene Ausdrücke einer solchen Art, Aufrufe zur Einheit und Frieden, Erwartungen der Sicherheit vor dem Zorn… Schutz vor der Hand Des Allmächtigen, vor Ihm, der hoch oben sitzt.

Doch Ich werde Katastrophen bringen in Wellen! Und durch die Stärke Meiner Hand wird das Gewicht der Katastrophen sich auftürmen, Eine über die Andere!… Das volle Mass Meiner Strafe, welche die Zerstörung hervorbringt ohne Ruhepause! Das Entkommen wird fliehen, Sicherheit wird eine entfernte Erinnerung sein und Schutz wird nicht gefunden werden!… Den Rebellischen in die Felsen zwingend, den Mächtigen in die Felsspalten und die Könige der Erde in die Höhlen der Berge. Unter den Klippen der Felsen werden sie Schutz suchen… Von dem Kleinsten von ihnen bis zum Grössten, sie werden versuchen, sich selbst vor Ihm, der auf dem Thron sitzt und vor dem Zorn Des Lammes zu verbergen!

Da wird überhaupt kein Friede sein! Und die Einheit der Nationen wird verzehrt sein genauso wie die Raupe den neu spriessenden Weinstock verschlingt, wie die Würmer unter dem Boden die Wurzeln auffressen. Alles davon wird verwelken, bis der Funke des Feuers kommt und das ganze Feld in Brand setzt!… Durch einen Funken und eine feurige Flamme, mit einem Schlag aus den dunklen Wolken, wird die Flamme angezündet sein, durch Meine eigene Hand!…

DENN ICH BIN GOTT!… Ich bin auch Er, der die Erde geformt hat
und alles, was ihr in den Himmeln seht…

Er, der all die Fundamente gelegt hat und die Schöpfung hervorrief,
mit dem Wort Seiner Macht und
dem unermesslichen Umfang Seines Wissens…
Alle Dinge veranlassend zu sein.

Seht, Ich erschuf die Matrix und platzierte alle Dinge an ihren passenden Ort und brachte alle Dinge in Ordnung… Ich bin Er, der sie formte. Ich kenne die versteckten Teile… Selbst bis ins kleinste Detail ist Mir alles bekannt. Ich sehe die inneren Teile, auch die innersten Tiefen, was von Menschen nicht gesehen werden kann, alles ist Mir bekannt.

Vor Mir ist die ganze Schöpfung zu allen Zeiten… Denn keine Distanz ist weit entfernt von Mir, kein Mass ist zu gross für Mich und kein Gewicht ist zu schwer für Mich. Und das, was jenseis eures Verständnisses liegt, ist Mir jeden Morgen und jeden Abend bekannt, Ich betrachte die ganze Schöpfung und denke darüber nach.

Wer sind Diese, die Ich gemacht habe? Und was für Menschen habe Ich aus dem Staub der Erde hervor gebracht, dass Ich Meine Herrlichkeit mit ihnen teilen kann?… Da ist Keiner würdig. Da ist Keiner, geformt aus dem Staub der Erde, der Mich kannte. Da ist Keiner, der gerecht ist… Nein, nicht Einer… Nicht Einer, der ist wie Ich. Alle streben, dahin zurückzukehren, von wo sie kamen.

Doch Ich kam herunter zu ihnen,
im Bild, in welchem Ich sie formte,
damit sie von Mir empfangen können und Leben haben…

Dass sie an Meiner Weisheit teilhaben können und Heilung finden,
grossen Frieden in Meiner Liebe,
ihr Leben austauschend für Meines…

Dass sie frei herumstreifen können in Meiner Schöpfung,
nahe bei Mir, an Meiner Seite, für immer…

Bis ihre ersten Tage antik genannt sind
und ihre späteren Tage Gelächter…

Unzählbare Jahre… Tausende von Jahren vergehend
während dem Untergang der Sonne… Millionen von Tage vergehend,
während eine Brise das Gesicht der ewig Jungen liebkost…
Jeder Einzelne im Gedächtnis wie das Gestern.

Kleine Herde, sucht Meine Herrlichkeit
und schaut auf Meine Gerechtigkeit,
denn Das Königreich des Himmels ist nahe!… Schaut in Meine Augen!

Öffnet eure Ohren für Meine Stimme!
Denn der Mund Des Herrn hat gesprochen!

Kehrt zu den ersten Werken zurück…
Es ist Zeit, verzehrt zu sein in eurer Ersten Liebe.

Denn Ich habe tatsächlich Meinen Leuchter von euch genommen; und dieser Tisch vor euch muss vergehen… Denn Ich mache, was richtig ist für Meine Kinder… Dass sie Mich jetzt kennenlernen können ohne Vorbehalt, dass ihr all diese kindischen Dinge weglegen könnt. Seid ihr immer noch ohne Wissen? Seid ihr immer noch ohne Erkenntnis?… Die Demütigen empfangen von Meinen Gaben und die reinen Herzen werden Mein Gesicht erblicken, für immer.

Doch unter euch sehe Ich Einige, die anderswo nach Erfüllung suchen, die hin und her laufen auf der Erde, auch im Herzen und im Geist, hier ein bisschen und dort ein bisschen suchend… Damit sie Frieden finden können, um ihre Gedanken zu beruhigen, um ihre aufgewühlten Herzen zu entspannen… Dass ihre Begierden erfüllt sein können und ihr Verlangen gestillt, sie erneut leer lassend. Dies sollte nicht so sein, kleine Kinder… Dies sollte nicht sein.

Und was ist dies, was Ich auch sehe? Und was ist dies, was in Meine Ohren eingedrungen ist von euch?… Ich sehe eine Herde, die immer nach etwas Neuem sucht, als ob ihr juckende Ohren hättet. Und wenn Ich stille werde und Mein Sprachrohr von euch entferne, wie kommt es, dass ihr euch bemüht, es mit einem Anderen zu ersetzen und einen Anderen hervorbringt, um an seiner Stelle zu sprechen, obwohl Ich nicht gesprochen habe? Doch aus dem Überfliessen des Herzens war es hervorgebracht. Denn ihr seid noch nicht in der Lage, die Stimme Des Herrn von eurer Eigenen zu unterscheiden, noch seid ihr fähig, die Stimme der Erinnerung von dem zu unterscheiden, was Ich in die Luft spreche…

Denn in die Luft habe Ich tatsächlich gesprochen, dass die Welt hört und gewarnt ist. Und auch wenn ihre Ohren sehr dumpf und ihre Herzen hart wie Diamanten sind, es ist sicherlich eingedrungen! Doch durch Meinen Geist spreche Ich in die Ohren Meiner berufenen Propheten… Und schaut, Mein Lied wird vernommen und Meine Empörung ist geschrieben. Denn Ich bin Der Herr und Ich ändere nicht… Von Anfang an bin Ich Gott und bis zum Ende BIN ICH ER!

Deshalb habe Ich Mich zurück bewegt,
denn ihr habt euch zurück bewegt, ihr untreuen Kinder…
Ja, Ich bin von euch zurückgetreten…

Damit ihr euch anstrengen könnt zu hören und in eurem Wandel stolpern,
damit ihr eure Stärke verlieren könnt und massiv fallt…

Damit ihr gebrochen sein könnt…
Damit ihr Mich wählen könnt in eurer Not…
Damit ihr vorwärts eilen könnt in eurer Angst
und Mich ergreifen und euch erinnern.

Denn Ich habe euch viele Male zugerufen, doch ihr seid nicht zu Mir gekommen ohne Bedingung. Ich habe eine Vielzahl an Worten gesprochen, doch ihr erlangt kein Wissen, noch habt ihr beachtet. Ich habe euch Nahrung angeboten und viel zu trinken von Meinem eigenen Tisch, doch ihr seid nicht befriedigt.

Deshalb müssen diese Schuppen von euren Augen fallen und diese Stolpersteine müssen entfernt werden, damit nicht Mein Name weiterhin beschmutzt wird unter euch… Denn Mein Name ist heilig! Und Meine Nahrung, heilig! Und die Flüssigkeit in Meinem Becher, heilig und ohne Ungerechtigkeit. Wenn Ich diese Dinge nicht entferne, werdet ihr für immer strebend bleiben und doch keinen Boden gewinnen. Wenn Ich diese Dinge nicht entferne, an welche ihr euch so stark anlehnt, wird euer gesprungenes Schilfrohr brechen und ihr werdet ernsthaft verletzt sein, wenn es sich in eure Seite bohrt, während ihr darauf fällt.

Doch Meine Worte sind rein und unter die Füsse Meiner Geliebten gesetzt… Ein solides Fundament, ein sicherer Weg für Alle, die glauben. Meine Worte sind ein starker Stab in der Hand von Allen, die sie tun und Jene, die ihr ganzes Vertrauen in Mich setzen, werden niemals straucheln… Denn obwohl Meine Worte durchbohren, sie werden auch Heilung bringen und wenn Mein Wort spricht, sind die Ohren der Tauben geöffnet; wenn das Licht Meines Wortes leuchtet, ist das Sehvermögen der Blinden wieder hergestellt.

Ja, das Wort aus Meinem Mund überzeugt, damit ihr eure Schritte berichtigt… Schaut, Das Wort Des Herrn begradigt die Pfade Aller, die Meine Worte beachten und sie tun… Denn Ich bin Der Herr und Meine Weisheit bringt eine Belohnung hervor und bereitet Meinen Weg vor Mir.

Deshalb werde Ich jetzt aufhören mit Sprechen, denn ihr seid noch nicht in der Lage, an der Fülle Meiner Worte teilzuhaben, noch könnt ihr die Länge Meiner Rede ertragen. Deshalb werde Ich jetzt pausieren, damit ihr nachdenken könnt und eure Herzen bereiten, damit ihr euren Gott und den Namen Des Herrn betrachten könnt und die Werke, die Ich getan habe von Ewigkeit bis zu dieser Zeit… Das erklärend, was vergangen ist, als ob es gegenwärtig wäre und das was kommt, als ob es schon erfüllt worden ist… Sogar von Anfang an.

Bedenkt die Furcht vor Dem Herrn und erlangt Weisheit, betrachtet das Wissen Des Herrn, damit eure Erkenntnis vollständig werden kann… Nehmt teil an der Fülle dieses Baumes und betrachtet die Wurzel davon.

Kleine Herde, seht das Wort Des Herrn!…
Trinkt innig von diesem Weinstock…

Und beachtet Meine Gnade und den Namen Meiner Liebe,
dass ihr Ihn erkennen und wir Eins sein können.

Betrachtet, denn es ist Zeit!… Das Königreich des Himmels ist in Reichweite!
Der Tag der Läuterung ist hier! Sagt Der Herr.

<= 56. Zu ENDE GEBRACHT
@ WEITERE BRIEFE
=> 58. Kommt FLIEGT WEG Mit MIR

flagge en  I will now cease from speaking, so you may consider…

I will now cease from speaking, so you may consider…

3/7/11 From The Lord, Our God and Savior – The Word of The Lord spoken to Timothy, For The Lord’s Little Flock, and For All Those Who Have Ears To Hear

Thus says The Lord…
I, The Lord your God, have brought you up as My own children… Lo, I have nourished you with good food, with very fine food, and with satisfying drink. I have come to dwell in the midst of you, and among you I have performed signs and humbled many… Yea, among you I did speak and reveal My voice to you…

Behold, My heart was laid open before your eyes…
And into your ears I did speak…

As a harpist playing soft music, beautiful music,
Plucking each string with delicate fingers,
I revealed the song of My heart to you…

With precise strokes, in gentle tones of healing,
With many notes of unending love,
And by soothing vibrations of peace,
Did the sound of My love speak…

And I, even I, The Lord of Hosts, did not withhold from you.

For among you did I also display My words of wrath and My words of great sorrow. Even the fierceness of My anger was not hidden from you; neither did I hide the full measure of My recompense. The full weight of My judgment, I did not withhold from you, for I caused it to pass before your eyes. And into the ears of My servants did I speak of My indignation, which I must bring against all peoples of the earth… And still, I am not known… I am hidden from your eyes, for you will not believe.

I am The Lord, and I do not change. I nourish My young children, I strengthen the backs of My servants; and among the old and heavy-laden, I uphold them and stand them up straight… And still, I am made to stand outside, My own people push Me to the side. In the outer rooms, I am made to wait for My due time.

Lo, among those who are called by My own name, I am made into an idol!… There is no life in it! Foolish children! The glory of this people is a dead flower… There is no life in it! The sun has gone down on their false glory, and no more shall any light shine upon them… The light has darkened, their eyes are darkened…

Behold, the kingdoms of men will rise and they shall raise themselves up, though night has fallen. And out of deep darkness the kingdoms of men will rise, and make themselves one by treason. And by many deceits and false promises, by vanities and vain flatteries, shall they come together in one… By the heaping up of lies, one upon another.

Even unto heaven shall they raise themselves up, until their pride has risen high and their arrogance is puffed up beyond compare, until their loftiness flies high above all kingdoms of the earth… From those of ancient times, even to this day, shall they raise themselves up. For no kingdom has seen such loftiness, such expressions of vanity and loftiness, exhortations of unity and peace, expectations of safety from wrath… Protection against the hand of The Almighty, from Him who sits on high.

Yet I shall bring calamity in waves! And by the strength of My hand shall the weight of calamity pile up, one atop another!… The full measure of My punishment bringing forth destruction without respite! Escape shall flee away, safety shall be a distant memory, and shelter shall not be found!… Forcing the rebellious into the rocks, the mighty into the clefts of the rocks, and the kings of the earth into the caves of the mountains. Under the crags of the rocks shall they seek shelter… From the least of them to the greatest, they shall seek to hide themselves from the face of Him who sits on the throne and from the wrath of The Lamb!

There shall be no peace at all! And the unity of the nations shall be eaten up, as the caterpillar devours the newly sprouted vine, as the worms beneath the ground eat up the roots. All of it shall wither, until the spark of the fire comes and sets the whole field ablaze!… By a spark and by a flame of fire, by a strike from the dark clouds, shall the flame be kindled by My own hand!…

FOR I AM GOD!… Even I am He who formed the earth
And all you see in the heavens…

He who set all the foundations and called creation forth,
By the word of His power and the vastness of His knowledge…
Causing all things to be.

Lo, I made the matrix, and placed all things in their proper places, setting all things in order… I am He who formed it. I know all the hidden parts… Even the most minute detail, by which all things are made, is known to Me. Behold, I see the inward parts… From the innermost depths, to that which can not be seen by man, all is known to Me.

Before Me is the whole of creation, at all times… For no distance is far from Me, no measure is too great for Me, and no weight is too heavy for Me. And that which is beyond your comprehension is known to Me every morning, and every evening I behold the whole of creation and consider.

Who are these I have made? And what man have I brought forth from the dust of the earth, that I might share My glory with him?… There are none worthy. There is none, formed from the dust of the earth, who know Me. There is not one who is righteous… No, not one… Not one who is like Me. All seek to return to that from which they came.

Yet I came down to them, in the image in which I formed them,
So they might receive of Me and have life…

That they might share in My wisdom and find healing,
Great peace in My love,
Exchanging their life for Mine…

That they might roam free in My creation,
Close to Me, at My side, always…

Until their first days are called ancient,
And their latter days, laughter… Years beyond number…
Thousands of years passing as the setting of the sun…

Millions of days passing by,
As a breeze caressing the face of the forever young…
Each one remembered as yesterday.

Little flock, seek My glory and look to My Righteousness,
For The Kingdom of Heaven is at hand!… Look into My eyes!

Open your ears to My voice!
For the mouth of The Lord has spoken!

Return to the first works… It is time to be consumed in your First Love.

For indeed I have taken from you My lampstand; and this table, from you it must pass away… For I do what is right by My children… That you may now come to Me without reservation, that you might put away all these childish things. Are you still without knowledge? Are you still without understanding?… The humble receive of My gifts, and the pure in heart shall behold My face, forever.

Yet among you I see some who seek elsewhere for fulfillment, who run to and fro in the earth, even in the heart and in the mind, seeking here a little and there a little… That they might find peace to calm their minds, to ease their troubled hearts… That their lusts might be fulfilled and their desires met, leaving them empty once again. This should not be, little children… This should not be.

And what is this I see also? And what is this, which has entered into My ears from among you?… I see a flock seeking always after something new, as though you had itching ears. And when I grow quiet, and remove My mouthpiece from you, how is it you seek to fill it with another, and bring forth another to speak in his place, though I have not spoken? Yet from the overflow of the heart, it was brought forth. For you are not yet able to discern the voice of The Lord from your own, nor are you able to discern the voice of recollection from that which I speak into the air.

For into the air I have indeed spoken, that the world may hear and be warned. And though their ears are very dull, and their hearts are like adamant stones, it has surely entered in! Yet by My Spirit, I speak into the ears of My appointed prophets… And behold, My song is heard, and My indignation is written. For I am The Lord, and I do not change… From The beginning I am God, and to the end I AM HE!

Therefore, I have moved backward,
For YOU have moved backward, O faithless children…
Yes, I have stepped back from you…

That you might strain to hear and stumble in your walk,
That you might lose your strength and fall down heavily…

That you might break… That you might choose Me in your need…

That you might rush forward in your anxiety,
And grab hold of Me, and remember.

For I have called to you many times, yet you have not come to Me without condition. I have spoken a multitude of words, yet you retain no knowledge, nor have you given heed. I have served you food and much drink from My own table, yet you are not satisfied.

Therefore these scales must fall from your eyes, and these stumbling blocks must be removed, lest My name be further polluted among you… For My name is holy! And My food, holy! And the liquid in My cup, holy and without blame. If I do not remove these things, you will be forever striving, yet making no ground. If I do not remove these things, upon which you lean so heavily, your cracked reed shall break, and you shall be severely injured when it pierces your side as you fall upon it.

Yet My words are pure and set beneath the feet of My beloved… A solid foundation, a sure Way for all who believe. My words are a strong staff in the hand of all who do them, and those who place all their trust in Me will never falter… For though My words pierce, they also bring healing, and when My Word speaks, the ears of the deaf are opened; when the light of My Word shines, sight is restored to the blind.

Yes, the word of My mouth convicts, to set your steps aright… Behold, The word of The Lord straightens the paths of all who give heed to My words and do them… For I am The Lord, and My wisdom produces a bounty, preparing My way before Me.

Therefore, I will now cease from speaking, for you are not yet able to partake of the fullness of My words, nor can you endure the length of My speech. Therefore I will pause now, so you may consider and prepare your hearts, so you may consider your God and the name of The Lord, and the works that I have done from everlasting even to this time… Declaring that which has passed as though it were present, and that which is to come as though it was fulfilled already… Even from the beginning.

Consider the fear of The Lord and gain wisdom; consider the knowledge of The Lord, so your understanding may be full… Partake of the fullness of this tree, and consider the root thereof.

Little flock, see the word of The Lord!.. Drink deeply from this vine…

And consider My Mercy and the name of My Love,
That you may know Him, that we may be one.

Consider, for it is time!… The Kingdom of Heaven is at hand!
The Day of Refinement is here! Says The Lord.

<= ML/56     @ MORE LETTERS     ML/58 =>

 <= ML/56     @ WEITERE BRIEFE/MORE LETTERS     ML/58 =>

Bitte helft mit, die Letzte Trompete Gottes zu blasen... Danke! Please Help to Blast The Final Trumpet of God... Thank you!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Buffer this pageFlattr the authorPin on PinterestShare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on RedditEmail this to someone