Bringt Eure Herzen vorwärts ❤️ Bring Your Hearts forward

<= ML/11     @ WEITERE BRIEFE / MORE LETTERS     ML/13 =>

ML/12

YAHUSHUA SAGT - Bringt eure Herzen vorwaerts YahuShua says - Bring your Hearts forward
DE => VIDEO   DE => AUDIO… EN => VIDEO   EN => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Seid nicht von der Welt verführt
=> Mein Wort ist hervorgegangen…
=> Trage viel Frucht…Die Ernte ist nahe
=> Der Tisch des Meisters
=> Diene Mir, wie Ich dich geliebt habe
=> Viele sind gerufen…Wenige erwählt
=> Öffne dein Herz ganz für Mich
=> Geistiger Aussatz ist ansteckend
=> Ermahnungen & Warnungen
Related Messages…
=> Don’t be tempted by the World
=> My Word has gone forth…
=> Bear much Fruit…The Harvest is near
=> The Master’s Table
=> Serve Me as I have loved you
=> Many are called…Few are chosen
=> Open your Heart all the way to Me
=> Spiritual Leprosy is contagious
=> Exhortations & Warnings

flagge de  Bringt eure HERZEN vorwärts

Bringt eure HERZEN vorwärts

10/11/10 Von YahuShua HaMashiach – Ein Brief gegeben an Timothy während einer Onlinezusammenkunft – Für Die Kleine Herde Des Herrn und für all Jene, die Ohren haben um zu Hören

Das sagt Der Herr, euer Leben, welches Ich euch gegeben und das Ich auch wieder hergestellt habe… Bin Ich nicht Er, Geliebte? Bin Ich nicht Der Eine? Bin Ich nicht Er, auf welchen ihr seit eurer Entstehung gewartet habt? Und wenn Ich Er bin und ihr in Mir noch einmal neu gemacht seid, sogar in dieser noch grösseren Herrlichkeit, wie kommt es, dass ihr unnachgiebig bleibt und Meinem Leib untreu?… Indem ihr euch untereinander selbst richtet und Eines mit dem Anderen vergleicht und NICHT Meine Füsse wascht? Denn Viele von euch sitzen ruhig… Einige geradeaus starrend und Andere ergreifen diesen und jenen Weg, ohne Führung und scheitern, den Weg geradeaus zu sehen… Seid ihr nicht ergriffen von Mir, kleine Herde?

Ich habe zu euch gesprochen mit einer Vielzahl an Worten und frohen und liebenden Reden…

Seht, Ich spreche auch jetzt zu euch in Meiner Liebe,
entsprechend Meines Herzens, welches sich danach sehnt,
dass ihr in Meine Liebe kommt,
so dass ihr Mich wirklich kennen könnt, wie Ich bin.

Und so frage Ich euch noch einmal, kennt ihr Mich wirklich?

Seid ihr Teil Meines Leibes?

Seid ihr wirklich aus ihnen heraus gekommen,
den Ruf Des Allerhöchsten beachtend?

Denn wer auf der Erde ist wie ihr, kleine Herde?…

Wer unter dieser Schar von Menschen, nah und fern,
hat das empfangen, was Ich euch angeboten habe?…

Ich bin zu euch herunter gekommen im Geist und in Wahrheit, um zu sprechen… Seht, Ich habe tatsächlich gesprochen! Und für Einige unter euch war es bestimmt und befohlen, Meine Worte zu schreiben, während Andere hörten und gesegnet wurden durch das Hören, Meine Gaben teilend… Lebendige Worte sind vor euren Augen vorbeigezogen!… Lebendige Worte, Schrift, geschrieben und vor den Augen dieser ungläubigen Generation ausgeführt! Auch jetzt, das Buch, welches ihr die Bibel nennt verlängert sich, sogar während Ich es jetzt spreche, denn an diese Worte wird man sich sicherlich erinnern… Diese Worte werden niemals vergehen!

Geliebte, wie ist es denn, dass diese Teller ungegessen bleiben und nur teilweise verdaut?… Ich sage euch die Wahrheit, diese Worte von Mir werden auf keine Weise ein Teil von euch sein, bis ihr hinhört und Taten folgen lässt… Bis zum Tragen vieler Früchte in Dem Geliebten.

Und dies ist es, was Ich zu euch sage, kleine Herde, Jenen, die Ohren haben um zu hören, denn ihr seid tatsächlich Hörer des Wortes und dies ist sehr gut. Doch dies ist, was Ich zu euch sage, jetzt hört zu und versucht zu verstehen…

Ich habe euch herausgerufen und euch in Meinem Leib willkommen geheissen,
genauso problemlos, wie Ich eure Namen gesprochen habe und immer noch widerstehen Mir Einige von euch und stehen draussen in der Kälte, unruhig…

Nur leicht gewärmt durch die Hitze,
welche durch diese offene Tür entkommt…

Die Tür, welche bald verschlossen sein wird.

Wie kann Einer, der ausserhalb Meines Leibes steht, die Wärme Meiner Gegenwart spüren? Wie kann Einer, der scheitert, Mir mit Hingabe zu vertrauen, Mich vollständig umarmen? Oder wie kann Einer, der nicht hineinstürmt, um neben Mir zu sitzen an Meinem Tisch, Meinen Becher teilen?… Und wenn Einer nicht aus Meinem Becher trinkt und unwillig ist, von Meinem Brot zu essen, wie soll er dann werden wie Ich?… Mit Meinem Blut in seinen Venen, mit Meinem Leben anstelle von seinem.

Deshalb habe Ich Viele zu euch gesandt, um eure Entschlossenheit zu testen, so dass ihr vorwärts eilen könnt und an Meine Brust sinken, euch selbst vor Mir ausgiessend, Mir alles gebend, was ihr seid… Oder euch zurückziehen und an eure sicheren Orte zurückkehren, welche ihr für euch gemacht habt, die jedoch vergehen werden…

Denn Jene in Meinem Leib tun die gleichen Dinge, die Ich tat…
ja, sogar grössere Dinge werden sie tun!

Und Jene, die wirklich Teil Meines Leibes sind,
waschen einander die Füsse… MEINE FÜSSE!…

Ja, sie unterstützen die Boten Gottes,
und sorgen für jedes Kind, das Ich vor sie gesetzt habe!

Denkt nicht, dass Ich von Meinem Diener Timothy spreche…
Seht Ich Selbst habe für ihn gesorgt.
Ich Selbst werde seine Versorgung sein!…
Macht euch also keine Sorgen um ihn.

Deshalb, weil Viele von euch vor Mir zurück gehalten haben und sich selbst beraubt haben von den grösseren Reichtümern, welche Ich in euch hervorgebracht hätte, denn eure Herzen haben es gezeigt und sind mangelhaft befunden worden vor dem Herrn, denn euer Mund hat eine Vielzahl an überheblichen Worten gesprochen… Von euch werde Ich alles fordern!… Ja, alles was ihr habt und woran ihr festhaltet, denn ihr bleibt unwillig.

Seht, ihr werdet nicht einmal in der Lage sein, es wegzugeben vor der Zeit, doch Ich werde es beseitigen… Es wird sicherlich von euch genommen, es wird genommen sein bis NICHTS zwischen uns bleibt!… Denn Ich fordere eure ganzen Herzen! Ich begehre euer ganzes Leben, denn Ich bin in euch verliebt! Ihr seid Meine Braut und Ich werde euch nicht teilen mit einem Anderen, noch soll irgend etwas in dieser Welt euren Blick einfangen!

Habe Ich nicht ausgegossen?…

Was habe Ich zurück gehalten von allem,
was Ich angeboten habe, dass ihr es nicht empfangen solltet?

Ihr seid gesegnet ohnegleichen, Geliebte!… Mit Gott als eurem eigenen Vater!… Mit Dem Hirten der Herde nahe, jeden eurer Rufe hörend, sprechend und segnend… Gnade über Gnade schenkend, mit einer unendlichen Liebe und Güte… Sogar wie Ich ein Vater gewesen bin für euch, mit einer festen und liebenden Hand, mit starken Armen, um euch zu halten… Euch mit einem Wort hochhebend.

Seht, Meine Diener gehen vor euch, leidend und hinausrufend, im Vertrauen lebend, welches ihr ersehnt, die Art, welche komplett mangelhaft bleibt unter euch… Denn ihres ist ein lebendiges und atmendes Vertrauen in Mich!… Und aufgrund der Trägheit eurer Herzen bleiben Viele von euch ungerührt, festhaltend an eurer Sicherheit, als ob ihr in einer Art von unsichtbaren Gefahr wärt, fest gehalten durch eine Verlustangst, die nur in eurem Verstand existiert…

Wo ist euer Vertrauen?

Wo ist dieses Vertrauen, das ihr bezeugt mit vielen Worten…

Oft die Wahrheit sprechend, von dem wer Ich bin…

Lieder singend, Gebete vorbringend,
Meinen Namen verherrlichend in Sprache und mit modernen Geräten,
als ob eure Herzen voll wären?!…

Ich habe geschaut und Ich habe es nicht gesehen!…

Geliebte, mit Tränen rufe und sage Ich,
Ich habe betrachtet und muss es zuerst noch erblicken!

An euren Liedern erfreue Ich Mich, euren Gebeten höre Ich zu, eure Anbetung freut Mich… Lasst nicht nach… Wie auch immer, wenn Ich über euch schaue, sehe Ich kein lebendiges Vertrauen… Denn eure Tore bleiben zu und hinter euch verschlossen, eure Schleusen gesichert, diesen Spätregen auf jeder Seite verlierend… Aufgrund dieses Tempels, welcher kaum genug Platz hat, Mich zu empfangen, aufgrund all dieser Täuschungen und Ängste, Gedanken und Urteile und Unversöhnlichkeit, wodurch euer Herz sich verhärtet und euer Haus voll ist, welches Ich reingefegt hatte…

Geliebte, bringt eure Herzen vorwärts! Öffnet die Tore! Und seht, ob das, was Ich ausgegossen habe, nicht hereinstürmt und eure Häuser überflutet, und ihr nicht genug Raum habt, es zu empfangen! Werft all diese Säcke voll täuschender Gewichte weg! Und kommt und fliegt mit Mir, unter der Freiheit Meiner heilenden Flügel, sagt Der Herr…

Denn es ist Zeit zu dienen und los zu lassen…

Eure Kreuze aufzuheben und Mir zu folgen…

Denn wenn ihr nicht jetzt zu Mir kommen könnt,
wenn Ich euch herausrufe,
und wenn ihr noch zögert beim Klang Meiner Stimme,
wenn Ich euren Namen spreche,
wie werdet ihr dann zu Mir kommen,
wenn Ich euch nach Hause rufe, Geliebte?

<= 11. Der LETZTE TROMPETENSTOSS dieser Trompete
@ WEITERE BRIEFE
=> 13. Vom TOD Ins LEBEN

flagge en  Bring your HEARTS forward

Bring your HEARTS forward

10/11/10 From YahuShua HaMashiach, He Who Is Called Jesus The Christ, Our Lord and Savior – The Word of The Lord Spoken to Timothy During an Online Fellowship, For The Lord’s Little Flock, and For All Those Who Have Ears to Hear

Thus says The Lord, your Life, of which I have given you and also restored… Am I not He, beloved? Am I not The One? Am I not He, whom you have waited for since your formation? And if I am He, and in Me you are made once again, even in this greater glory, how is it you remain hard and unfaithful to My body?… Judging amongst yourselves, comparing one to the other, washing NOT My feet? For many of you sit still… Some staring straight ahead, and some moving about this way and that, without direction, failing to see the way ahead… Are you not moved by Me? I ask you still, are you moved by Me, little flock?

I have spoken to you, in a great multitude of words
And bright and loving speeches…

Behold, I am speaking to you even now, in My love,
According to My heart, which yearns for you to come into My love,
So you may truly know Me, as I am.

And so I ask you, once again, do you really know Me?

Are you part of My body?

Have you truly come out from amongst them,
Heeding the call of The Most High?

For who upon Earth is like you, little flock?…

Who among this multitude of peoples, far and wide,
Has received that which I have offered you?…

I have come down to you, in spirit and in truth, to speak… Behold, I have indeed spoken! And some among you were given to hear and commanded to write, while still others heard and were blessed in the hearing, sharing My gifts… Living words have passed before your eyes!… Living words, Scripture, written and brought to pass before the eyes of this unbelieving generation! Even now, the book of which you call the Bible lengthens, even as I speak it now, for these words shall surely be remembered… These words shall never pass away!

Beloved, how is it then, that these plates remain uneaten and only partially digested?… I tell you the truth, these words of Mine shall by no means be made part of you, until hearing is brought forth, producing action… To the bearing of much fruit in The Beloved.

And so this is what I say to you, little flock, those who have ears to hear, for indeed you are hearers of the Word, and this is very good. Yet this is what I say to you, now listen and seek to understand…

I have called you out and welcomed you into My body,
As easily as I have spoken your names,
And still some of you resist Me, and stand outside in the cold, uneasy…

Only lightly warmed by the heat, which escapes from this open door…

The door which shall soon be shut.

How can one, standing outside My body, feel the heat of My presence? How can one who fails to trust in Me, with abandonment, embrace Me fully? Or how can one, who does not rush in, to sit next to Me at My table, share My cup?… And if one does not drink from My cup, and is unwilling to eat of My bread, how then shall they become like Me?…. With My blood in their veins, with My life in place of theirs.

Therefore, I have sent many to you, to test your resolve, so you might rush forward and fall upon My chest, pouring yourselves out before Me, to give Me all that you are… Or to withdraw, and return to your safe place, which you have made and is passing away…

For those in My body do the same things I did…
Yea, even greater things shall they do!

And those, who are truly part of My body,
wash each other’s feet… MY FEET!…

Yea, they provide for God’s messengers,
And care for every child, I have placed before them!

Think not, that I speak of My servant, Timothy… Behold I, Myself, have provided for him. I, Myself, shall be his provision!… Do not concern yourselves with him.

Therefore, because many of you have withheld from Me, and robbed yourselves of the greater riches, which I would have brought forth in you, for your hearts are displayed and found wanting before the Lord, with your mouths speaking a multitude of pretentious words… From you I will require everything!… Yes, all you have and hold on to, for you remain unwilling.
Behold, you will not even be able to give it away, before the time, yet I will remove it… It shall surely pass from you, it shall be taken until NOTHING remains between us!… For I require your whole hearts! I desire your whole being, for I am in love with you! You are My Bride, and I will not share you with another, nor shall anything of this world capture your gaze!

Have I not poured out?…

What have I held back, of all I offered, that you should not receive it?

You are blessed beyond compare, beloved!… With God as your own Father!… With The Shepherd of the flock near to your every call, listening and hearing, speaking and blessing… Bestowing grace upon grace, with a multitude of love, in unending kindness… Even as I have been a Father unto you, with a firm and loving hand, with strong arms to hold you… Uplifting you in a Word.

Lo, My servants pass before you, suffering and calling out, living in the trust which you desire, the kind of which remains altogether lacking among you… For theirs is a living, breathing trust in Me!… And yet due to the dullness of your hearts, many of you remain unmoved, holding fast to your safety as though you were in some kind of unseen danger, held fast by a fear of loss which exists only in your minds…

Where is your faith?!…

Where is this faith you testify to, with many words…

Speaking often to the truth of who I am…

Singing songs, praying prayers,
Glorifying My name in speech and with modern devices,
As though your hearts were full?!…

I have looked, and I have not seen it!…

Beloved, with tears I cry and say,
I have looked and have yet to behold it!

In your songs I delight, to your prayers I listen,
delighting in your worship… Do not cease…

However, when I look upon you, I see no living trust… For your gates remain closed and locked behind you, with your watershed secure, shedding these latter rains to either side… Because of this temple, which barely has room enough to receive Me, due to all manner of deceits and fears, thoughts and judgments, and unforgiveness which hardens your heart, filling your house which I have swept clean…

Beloved, bring your hearts forward! Open up the gates! And see if that, which I have poured out, doesn’t rush in and overflow your houses, with you not having room enough to receive it! Cast off these bags of deceitful weights! And come and fly with Me, under the freedom of My healing wings, says The Lord…

For it is time to serve, and to let go…

To pick up your crosses and follow Me…

For if you can not come to Me now, when I call you forth,
And if you yet hesitate at the sound of My voice,
when I speak your name,
How then shall you come to Me, when I call you home, beloved?

<= ML/11     @ WEITERE BRIEFE / MORE LETTERS     ML/13 =>

 <= ML/11     @ WEITERE BRIEFE / MORE LETTERS     ML/13 =>

Bitte helft mit, die Letzte Trompete Gottes zu blasen... Danke! Please Help to Blast The Final Trumpet of God... Thank you!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Buffer this pageFlattr the authorPin on PinterestShare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on RedditEmail this to someone