Der Stab der Disziplinierung – The Rod of Discipline

<= V5/15     @ VOLUME 5     V5/17 =>
Trumpet Call of God - Letters from God and His Christ

V5/16

flagge de  Der Stab der Disziplinierung

Der Stab der Disziplinierung

3/22/08 Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy für all Jene, die Ohren haben um zu Hören

[Gott Der Vater]
Dies ist es, was Der Herr euer Gott sagt, betreffend allen geliebten Schafen, die auf Abwege gekommen und weit weg gewandert sind von Dem Herrn und Seinen Gnaden, bis hin zum Umarmen der Welt und all ihren Täuschungen und falschen Bezeugungen gegen Gott und Seine Gesalbten und die Erlösung, die Er bringt.

Eltern von solchen Kindern, die laufend Den Herrn im Stich lassen für ihren eigenen Weg, die eifrig allen verschiedenen Begierden dieser Welt nachjagen und die breite Strasse schreiten, schwer beladen, all diese Stolpersteine, die vor ihren Füssen liegen, nicht beachtend, “Minenfelder”, die Satan gelegt hat, um heftige Schäden, Verletzungen, Tod und Schmerz für alle Involvierten zu verursachen, eine Vielzahl böser Früchte hervorbringend… Hilflosigkeit, Furcht, Dunkelheit, Zügellosigkeit, Lust, Begierden, Arzneien, Ungehorsam, Lügen, Intrigen, Eitelkeit, die Liebe zum Geld, Qual des Geistes, ein Verhärten der Herzen, Mangel an Zuneigung… Sogar bis zur Gotteslästerung und zum Missbrauch Meines Namens und des Namens von Christus, aufgrund von Unglauben…

Der Same, der gesät war, wurde unterdrückt und weggenommen… Er wurde niemals wirklich empfangen, sondern es wurde lieber das genommen, was gegeben war und man hat es nur leicht ergriffen und vor sie gehalten, für Alle zu sehen, von wo er rasch weggeweht wurde von den täuschenden Winden. Er war niemals in ihre Herzen gesät gewesen und sie haben sich auch nicht daran festgehalten von ganzem Herzen und mit der ganzen Seele und mit aller Kraft… Ihr Nächstes und ihre Nachbarn im Stich lassend, aufgrund von Eigenliebe und törichten Wünschen, was nur noch mehr von dem Gleichen über sie bringt. Dies dient nur dazu, die Kluft zu vergrössern und so nimmt die Dunkelheit in ihnen zu und sie versuchen, diese Dunkelheit und Leere mit jenen gleichen Dingen anzufüllen… Bittere Sorgen und täuschende Vergnügen, die vielen Gifte dieser Welt, dicke Ketten, ein Morast, worin sie festgehalten werden und in den Sorgen versinken. Doch wenn sie ans Licht gebracht werden, schreckt jene Dunkelheit in ihnen zurück und schlägt um in Rebellion.

Deshalb Timothy, was wirst du tun, wenn du mit all diesen Dingen konfrontiert wirst, hervor gebracht von dem Verführer, welche rasch ansteigen in dieser Welt? Und wie wirst du deinen Geliebten Weisheit und Wissen vermitteln aus den tiefen Reichtümern in Christus, wenn sie so vereinnahmt bleiben und verloren sind in der Verwirrung und in der Qual des Geistes? Timothy, sollst du dir selbst dafür die Schuld geben? Was ist mit ihrer Mutter?… Was ist mit der Welt? Ich sage dir die Wahrheit, was getan ist, ist getan und kann nicht rückgängig gemacht werden, ausser Der Herr entscheidet sich, Seine Hand zu bewegen. Ich habe nicht und werde sie noch nicht bewegen, bis der Tag kommt, der bevorsteht, wo Ich Meine Hand gegen diese Nation erheben werde, für all ihr im Stich lassen von Mir. Und deshalb ist im Augenblick Meine Hand entfernt und eure Nation ist aufgegeben… Mein Gesicht ist gegen sie gerichtet. Und was dieser Nation widerfahren wird, hat sie selbst über sich gebracht, entsprechend all ihrer Feinde, vor welchen Ich sie nicht länger beschützen werde.

Doch denk an dies, Geliebter…
Auf keinen Fall werde Ich auch nur Eines verlieren,
in welchem Ich von Mir Selbst sehe,
noch Eines, das kommt und Meinen Namen anruft.

Deshalb Timothy, liebst du Mich? Vertraust du deinem Gott und bleibst du an Meiner Rechten Hand?… Du bist in Ihm und Er in dir. Höre Meine Worte und tue sie… Wenn Eines, das du liebst und Ich auch, erwachsen wird durch die Sünde und weitermacht darin, trotz des Wortes der Eltern, ja sogar trotz des Wortes Des Allerhöchsten Herrn, müssen sie entsprechend bestraft und diszipliniert werden in Übereinstimmung mit ihrer Sünde. Denn den Stab zu ersparen ist, sein Kind zu hassen. Und nicht mit Korrektur zu antworten ist, es zu ermutigen, weiterhin ungehorsam zu sein und zu sündigen.

Der Stab, von welchem Ich spreche, ist Disziplin und Korrektur und nicht physische Strafe. Oh eingebildete und ignorante Menschen dieser Welt, hört auf, Mein Wort zu verdrehen! Und erlangt Wissen. Aller Ungehorsam der Kinder kommt aus Ignoranz und aufgrund der Kümmernisse ihres Herzens und ihres Geistes. Wie soll dann ein Schlagen das Herz korrigieren?! Und wie soll das Schlagen mit einem Stab einen neuen Geist zustande bringen? Verschlimmert das Problem mit euren Kindern NICHT, indem ihr sie durch Missbrauch unterwerft! Lasst die Kinder zuerst zu Hause Gottesfurcht lernen und bekunden und ihre Eltern belohnen, denn dies ist gut und akzeptabel vor Gott.

[Jesus Christus]
Timothy, alles, was ihr gesprochen habt, das tut. Doch Ich sage euch die Wahrheit über diese Dinge, all das wird sich noch einmal abspielen. Zu jenem Zeitpunkt sollt ihr Meine beiden Worte aufzeigen, dieses Wort und Mein Wort, welches Ich zu ihr gesprochen habe, betreffend dem nicht nach Hause kommen und wie sie kommen soll und mit euch leben, indem sie alles erfüllt, was Ich durch euch gesprochen habe ihretwegen.

Wisst ihr nicht, dass die Liebe eines Vaters gezeigt ist in der Zärtlichkeit und Güte? Und ist sie nicht auch gezeigt durch Disziplin und Korrektur, speziell für Jene, die er liebt? Und was ist mit eurem Vater im Himmel? Habe Ich nicht all diese Dinge getan, sogar bis zum Zeigen Meines heissen Missfallens gegenüber Meinen Feinden, die Meinen Geliebten geschadet haben?… Rache ist Mein, sagt Der Herr, Ich werde zurückzahlen.

Hier ist Weisheit…
Der Vater und Der Sohn sind Eins und doch Zwei und jener dritte Teil, der Geist, welcher in die Welt kommt und Seinen Willen offenbart. Deshalb das, was ihr empfangen habt von Mir, muss seinerseits in Handlungen umgesetzt werden und Gehorsam in jenen Kindern hervorbringen, die darin verarmt bleiben, bezüglich dessen, was Ich bringe. Denn wie kann Einer in Mir wandeln, wenn Einer nicht in den Wegen des irdischen Vaters wandeln will, noch seinen Anordnungen gehorcht? Wie viel mehr wird es für einen Solchen unmöglich sein, Meinen Geboten zu gehorchen? Deshalb muss diese Arbeit von euch ausgeführt werden, entsprechend dem, was ihr von Mir empfangen habt, auch für immer ein Beispiel zu sein, bis der Tag kommt… Und er wird sicherlich kommen, er wird nicht auf sich warten lassen…

Und wenn dieser Tag anbricht, werde Ich kommen, um in ihnen zu leben…
Demzufolge werden sie durch viele Tränen Meinen Namen wirklich anrufen,
und Mich hereinbitten und verzweifelt nach Meinen Kleidern greifen…

Wonach Ich hereinstürmen werde und sie schnell heilen,
all diese Tränen der Qual wegwischend…
Sogar bevor sie fertig sind mit Rufen.

Dann sollen ihre Tränen erneuert sein,
ja wie eine Flut, mit grosser Freude und als Danksagung…
Alle Belastungen weggenommen… Meine Herrlichkeit offenbart…

Dann wird Der Vater kommen und sagen,
“Schaut, die Söhne und Töchter Gottes…
Ich sehe von Mir Selbst in ihnen”… “Kommt herauf hier!”

<= 15. Tretet Ein In MEINE FÜLLE Und EMPFANGT Von MIR
@ VOLUME 5
=> 17. INTEGRITÄT mit Vollkommenem VERTRAUEN

flagge en  The Rod of Discipline

The Rod of Discipline

3/22/08 From The Lord, Our God and Savior – The Word of The Lord Spoken to Timothy, For All Those Who Have Ears to Hear

[God The Father]
This is what The Lord your God says, concerning all beloved sheep who have gone astray, having wandered far from The Lord and His graces, even to the embracing of the world and all its deceptions and false witnessing, against God and His Anointed and the salvation He brings.

Parents of such children, who do continually forsake The Lord for their own way, running eagerly after all diverse lusts of this world, running along a wide path, heavy-laden, paying no attention to all these stumbling blocks laid at their feet – mine-fields – of which satan has laid to bring about severe injury and death and pain to all involved, bringing forth a multitude of evil fruit… Hopelessness, fear, darkness, licentiousness, lusts, pharmacopeia, disobedience, lying, scheming, vanities, the love of money, vexation of spirit, a hardening of hearts, lack of affection… Even to blasphemies and the misuse of My name and The Christ’s, because of faithlessness… Having that seed sown, choked and taken away…

Never really receiving, but rather, taking that which was given, and grasping it only lightly, holding it before them for all to see, where it is quickly blown away by deceptive winds, never having been sown in their hearts, nor clinging to it with all the heart, nor with all the mind, nor all the strength… Forsaking their neighbor for the love of self and foolish desires, which only brings upon them more of the same. This only serves to widen the gap, increasing the darkness inside them, where they then seek to fill this darkness and emptiness with those things of the same… Bitter sorrows and deceptive pleasures, the many poisons of this world, thick chains and mire holding them fast, sinking into sorrows. Yet when brought to light, that darkness in them recoils and then strikes in rebellion.

Therefore, Timothy, what shall you do, when faced with all these things brought forth of the tempter, which grow rapidly in this world? And how shall you teach your beloved wisdom and knowledge, even of the deep riches in Christ, when she remains consumed, lost in confusion and vexation of spirit? Timothy, shall you blame yourself? What of her mother?… The world? I tell you the truth, what is done is done, and can not be undone, save The Lord choose to move His hand. I have not, and will not yet move, until the Day comes and is at hand, that I shall bring My hand against this nation, for all its forsaking of Me. And so, at present, My hand is removed and your nation is given up… My face is turned against it. And what it shall suffer is of itself and according to all its enemies, from which I will no longer protect it.

Yet remember this, beloved…
By no means shall I lose even one who I see of Myself in them,
Nor one who comes to call on My name.

Therefore, Timothy, do you love Me? Do you trust in your God and do you abide in My Right Hand?… You are in Him and He in you. Hear My words, and do them: When such an one, of whom you love, and I also, come of age by sin and continue therein, despite the word of their parents, even despite the Word of The Lord Most High, they must be punished and disciplined according to, and in accordance with, their sin. For to spare the rod is to hate your child. And to not respond with correction is to encourage further disobedience and sin. The rod, of which I speak, is of discipline and correction, and not of physical punishment. O vain and ignorant peoples of this world, stop perverting My Word! And gain knowledge. All children’s disobedience comes from ignorance and from the troubles of the heart and spirit. How, then, shall a beating correct the heart?! And how shall the striking with a rod bring about a new spirit? DO NOT exacerbate the problem with your children, by bringing them into subjection by abuse! Let the children first learn and show piety at home, and requite their parents, for this is good and acceptable before God.

[Jesus The Christ]
Timothy, all that you and your wife have spoken, do. Yet I tell you the truth of these things, even all of this shall be played out once again, at which time you shall reveal to her both this Word and My Word spoken to her of not returning home, and by what means she shall come to live with you, fulfilling all I had spoken through you concerning her.

Know you not the love of a father is displayed in tenderness and kindness? And is it not also shown through discipline and correction, especially for those he loves? And what of your Father in Heaven? Have I not done all of these things, even to the displaying of My hot displeasure toward My enemies, who have hurt My beloved?… Vengeance is Mine, says The Lord, I shall repay.

Here is wisdom…
The Father and The Son are one, and yet two, and that third part, the Spirit, which comes into the world, manifesting His will. Therefore, that which you have received of Me must in turn be made into actions, bringing forth obedience in those children who remain destitute of that which I bring. For how can one walk in Me, if one will not walk in the ways of their earthly father, nor obey his commands? How much more, then, shall it be impossible for one such as this to obey My Commandments? Therefore, this work must be done by you, according to what you have received of Me, also forever being an example until the Day comes… And it will surely come, it will not tarry…

And when it comes, I shall come to live in them…
Whereby, through many tears, they shall truly call upon My name,
Inviting Me in, grasping desperately at My robes…

Wherein I shall rush in, healing them swiftly, wiping away all these tears of anguish…
Even before they have finished calling .

Then shall their tears be renewed, even as a torrent of a new kind,
Even in great joy and thanksgiving…

All burdens lifted… My glory revealed…

Where, then, The Father will come to say,
“Behold, the sons and daughters of God… I see of Myself in them”…

“Come up here!”

<= V5/15     @ VOLUME 5     V5/17 =>

<= V5/15     @ VOLUME 5     V5/17 =>

Bitte helft mit, die Letzte Trompete Gottes zu blasen... Danke! Please Help to Blast The Final Trumpet of God... Thank you!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Buffer this pageFlattr the authorPin on PinterestShare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on RedditEmail this to someone