Ein Diener, ein Weingärtner, ein stolpernder Mann… – A Servant, a Vine Dresser, a Man of Stumbling… – Trompete Gottes

<= V5/22     @ VOLUME 5     V5/24 =>
Trumpet Call of God - Letters from God and His Christ

V5/23

flagge de  Ein Diener, ein Weingärtner, ein stolpernder Mann…

Ein Diener, ein Weingärtner, ein stolpernder Mann
Der demütige und reumütige Mann…

Ein erhöhter Mann, ein nach vorne gebrachter Mann, Einer, der gesandt ist, um den Namen Des Herrn zu verherrlichen, ein Prophet Des Allerhöchsten Gottes

2/17/09 Von YahuShua HaMashiach, Jesus Christus, Unserem Herrn und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy für all Jene, die Ohren haben um zu Hören

Timothy, Ich bin Der Herr dein Gott… Auch Ich trug dich. Du bist Mein Prophet. Und wenn Einer wie du selbst aus der Gnade fällt und in die Sünde stolpert, ist es denn nicht von ihm entfernt? Denn wie Ich es zu dir gesprochen habe und zu Meinen alten Dienern: Keiner kann aus der Gnade fallen, wenn sie einmal gegeben ist. Man kann nur über die Sünde stolpern und über jene Stolpersteine, die Satan allen Boten Gottes zu Füssen legt, über welche du auch gestolpert bist und fortfahren wirst, darüber zu stolpern, bis der Tag kommt, an welchem Ich dich errichte und Meine Herrlichkeit gezeigt sein wird auf dir und in dir…

Genauso wie feurige Flammen durch deine Augen hervorstrahlen werden, sogar bis zum Versengen des Fleisches, entsprechend dem Wort aus deinem Mund, sogar bis zum Bändigen der Geister und der Könige und der grossen Männer und auch zum Heruntertreten mächtiger Nationen. Denn stark ist Der Herr, der dich erkauft hat und wunderbar sind Seine Wege. Und welche Dunkelheit kann gegen Mich bestehen und gegen Jene, die Ich sende? Und wer kann Mich überwältigen? Und wenn Keiner Mich überwältigen kann, durch welche Mittel sollen sie Jene überwältigen, die Ich sende?

Denn Ich Selbst werde in ihnen errichtet sein, genauso wie eine feurige Flamme!… Und sie, die Meinen Zorn provozieren, werden Alle verbrannt werden! Viele zur Demütigung, ein Umarmen der Wärme Meines Wortes bis hin zur Reue; und für den Rest, die Verachteten Des Herrn, Diese werden versengt sein und sich krümmen im Schmerz, entsprechend der Kraft Meines Wortes, hervorgebracht in Meinem heissen Unmut. Und Mein Vater wird sie richten und sie werden ihre passende Belohnung empfangen.

So denn Timothy, Mein geliebter Sohn der Menschen, wie kommt es, dass du vor Meine Füsse fällst, als ob du auch verbrannt worden bist, obwohl Ich nicht in dieser Art mit dir gesprochen habe?… Ich spreche Immer mit sanften Worten der Gnade und Ermutigung zu dir, mit Weisheit und wenn nötig strenge und sanfte Worte… Doch du krümmst dich wie Einer, der verletzt ist… Warum?

Steh auf! Gürte deine Lenden wie ein Mann und trete deinem Gegner entgegen und unterwirf auch jenen Mann, den du im Spiegel betrachtest und sein Fleisch… Mache dies mit der Kraft Meines eigenen Geistes in dir und durch die Kraft Meines Namens, welchen du kennst und liebst. Mache dies mit aller Zuversicht und mit komplettem Vertrauen und Satan wird von dir und deinem fleischlichen Verstand fliehen… Dies veranlasst auch, dass dein Körper deiner Autorität unterliegt. Wie Ich das Haupt Meines Leibes bin, genauso habe Ich dich zum Meister über deinen eigenen Leib gemacht. Menschliche Kraft nützt wenig und wird sich auflösen… Dein Wille ist vergänglich.

Deshalb nimm das, was Ich habe und mache es zu deinem, denn Ich habe es dir gegeben. Warum nutzt du Meine Gaben nicht? Du hast dich auch nicht bemüht, die ganze Rüstung, die vor dir auf dem Boden liegt, anzuziehen. Nimm sie auf und herrsche! Herrsche über diese Dunkelheit, die dich beunruhigt. Denn Satan ist unter Meine Füsse gebracht, genauso wie er unter Deine platziert ist. Sei nicht länger getäuscht. Denn wo Ich wohne, hat Dunkelheit keinen Zugriff… Das Licht regiert. Deshalb mache deine Angehörigen zu Angehörigen von Christus und Ich werde deine Gegner veranlassen, zu kommen und sich vor deinen Füssen zu beugen.

Mein Sohn, du bist ausgesondert und heilig,
genauso wie Ich ausgesondert und Heilig bin…
Denn wie Ich bin, so werden diese Gefässe werden…
Ausgesondert in Herrlichkeit, für Meine Herrlichkeit, an Meiner rechten Hand…
Genauso, wie Ich an der rechten Hand Des Vaters im Himmel sitze.

Nun ist die Zeit gekommen für dich, dass du führst, doch nicht, wie du es dir vorgestellt hast, sondern entsprechend dem Dienst… Ein Diener und Weingärtner, ein Bote Gottes, ein Apostel und ein Prophet Des Allerhöchsten und Seines Christus.

Was ist ein Diener verglichen mit seinem Meister?
Und was ist der Bote für Ihn, der ihn sandte?

Deshalb sollst du führen als Vorbild. Du wirst den Weg bereiten, dass Andere folgen, indem du ihr Diener bist und ihre Füsse wäschst. Du wirst Meine Herrlichkeit offenbaren, nicht mit Reden, noch entsprechend den Gedanken deines Herzens, sondern entsprechend Meinen Taten, welche offenbart sein werden durch dich und durch die Kraft Meiner Gedanken und Meiner Worte, die durch dich gesprochen werden.

Und wenn dieser Tag kommt, genauso wie er schon gekommen ist und neu beginnt, wie Ich es dir befehle, werden Viele kommen und sich um dich versammeln und zu sich selbst und in ihren Herzen sagen… “Was für ein Mann ist das? Was für ein eigenartiger und ungewöhnlicher Mann ist das, welcher vor uns steht und ungewöhnliche Worte spricht und zaubert?” Sogar Jene des christlichen Glaubens und Jene der Juden, die bekannt sind als fromm und orthodox, werden kommen und sich um dich scharen und in gleicherweise sagen… “Was für eine Art Mann ist dies, der vor uns gekommen ist und solche Lügen und Lästerungen spricht gegen Gott und die Menschen? Schaut auf seine Werke, sind sie nicht böse und täuschend? Seine Worte verachtenswert? Denn kein Mensch kann solche Dinge tun, ausser er hat die Kraft von Satan in sich!”

WEHE zu ihnen Timothy!… Wehe zu ihnen!
Solch anspruchsvolle Heuchler am Ende dieses Zeitalters…
Verführer, verloren in ihren eigenen Täuschungen.

Und wenn dieser Tag kommt, Timothy, schau hinaus und an diesen Spöttern vorbei und betrachte die Ernte, für welche du hinausgesandt bist… Schau auf deren Tränen, auf das Beugen ihrer Häupter und auf das Wiederholen leiser Gebete und Bitten, Lob und Danksagung… Demütig und reumütig. Und wenn du aufgehört hast mit Allem, was Ich dir befohlen habe, werden sie stille vor dich kommen und die Hand ausstrecken und du wirst sie ergreifen und ihr sollt euch entfernen durch die Mitte der Menschenmenge, ihr sollt zusammen gehen, um Brot zu brechen und Dank darzubringen und um zu beten. Auch Ich werde mit euch und unter euch sein und eure Herzen mit Gnade und Frieden anfüllen wie ein Fluss, ja bis zur unerschütterlichen und felsenfesten Entschlossenheit. Dies habe Ich in dein Ohr gesprochen und so wird es sein.

Vertraue Mir… Sei Mein gebrochenes Gefäss,
erhöht zu grosser Ehre unter Jenen, die Mich kennen…
Mein unerschütterliches Gefäss,
auch ein widerwärtiger Leuchter für die Welt
und für die Menschen dieses derzeit dunklen Zeitalters.

Fürchte dich nicht, denn Ich Selbst gehe mit dir.
Ich lebe und verweile in dir, daher werde Ich deine Zuflucht sein…
Denn du wirst auch in Mir wohnen und wir werden Eins sein…

Dies ist die Belohnung des Propheten.

<= 22. Der MENSCHENSOHN, der im Himmel ist, kam auch vom Himmel…
@ VOLUME 5
=> 24. WACHT AUF…Nehmt teil an Dem Lebendigen Brot, Sagt Der Herr

flagge en  A Servant, a Vine Dresser, a Man of Stumbling…

A Servant, a Vine Dresser, a Man of Stumbling, the Lowly and Penitent Man…

A Man Exalted, a Man Thrust Forward, One Sent to Glorify the Name of The Lord, a Prophet of The Most High God

2/17/09 From YahuShua HaMashiach, Jesus The Christ, Our Lord and Savior – The Word of The Lord Spoken to Timothy, For All Those Who Have Ears to Hear

Timothy, I am the Lord your God…
Even I bore you. You are My prophet. And when one, such as yourself, falls from grace, stumbling in sin, is it not removed from him? For as I have spoken to you and My servants of old: One cannot fall from grace once it is given. One can only stumble over sin and those stumbling blocks, which satan places at the feet of all God’s messengers, of which you have and will continue to stumble over, until the day comes when I establish you, and all debris is swept clean from your path… Then will you no more stumble. For as I cannot stumble, neither shall you, for I shall be perfected in you, and My glory shall be shown upon you and within you…

Even as flames of fire shining forth through your eyes, even to the singeing of flesh, according to the word of your mouth, even to the subduing of spirits and of kings and great men, the treading down of mighty nations. For strong is the Lord, who bought you, and marvelous are His ways. And what darkness can stand against Me and those I send? And who can overcome Me? And if no one can overcome Me, then by what means shall they overcome those I send? For I, Myself, shall be established in them, even as a flame of fire!… And, they, who come to provoke Me to anger, shall all be burned! Many to the humbling, an embracing of the warmth of My Word unto repentance; and to the rest, the despised of the Lord, these shall be singed and writhe in pain, according to the power of My Word put forth in My hot displeasure. And My Father shall judge them, and they shall receive their due reward.

So then, Timothy, My beloved son of men, how is it you fall at My feet, as though you also have been burned, though I have not spoken to you in this manner?… Speaking to you always in soft words of grace and encouragement, of wisdom, and when required, stern and soft words… Yet you writhe as one injured… Why?

Stand up! Gird up your loins like a man and face your adversary, and bring also that man, you behold in the mirror, and the flesh thereof, into subjection… Doing so by the power of My own Spirit in you, and by the power of My Name, of which you know and love. Do so in all confidence and faith, and satan shall flee from you and your fleshly mind… Also causing your body to succumb to your authority. As I am the Head of My Body, so then have I made you master over your own body. Human power profits little and comes to nothing… Your will is fleeting. Therefore, take what I have and make it yours, for I have given it to you. Why do you not make use of My gifts? Neither have you endeavored to put on all this armor which lays on the floor in front of you. Pick it up, and reign! Reign over this darkness that troubles you. For satan is put under My feet, as he is placed under yours. Be deceived no longer. For where I dwell, darkness has no foothold… Light reigns. Therefore, make your members members of Christ, and I will cause your adversaries to come and bow at your feet.

My son, you are set apart and holy, even as I am set apart and Holy…
For where I am, so will these vessels become…
Set apart in glory, for My glory, at My right hand…
Even as I sit at the right hand of the Father in Heaven.

So then, the time has come for you to lead, yet not as you have imagined, but according to service… A servant and vinedresser, a messenger of God, an apostle and a prophet of the Most High and His Christ.

What is a servant compared with his Master?
And what is the messenger to Him who sent him?

Therefore, you shall lead by example. You shall make a path for others to follow, by being their servant and washing their feet. You shall reveal My glory not by your speech, nor according to the thoughts of your heart, but according to My deeds, which shall be shown through you, and by the power of My thoughts and My Word spoken through you.
And when this day comes, even it has come already, and begins anew as I command you, many will come and gather around you and say among themselves and within their hearts, “What manner of man is this? What a strange and unusual man this is, who stands before us, speaking unintelligible words and working magic?” Even those of the Christian faith, and those of the Jews who are known as devout and orthodox, shall also come and gather around, and say in like manner, “What manner of man is this, who has come before us and speaks such lies and blasphemies against God and men? Look at his works, are they not evil and deceptive? His words, contemptible? For no man can do such things unless he had the power of satan in him!”

WOE to them, Timothy!.. Woe to them!
Such high-minded hypocrites of the end of this age…
Deceivers lost in their own deceptions.

And when this day comes, Timothy, look out past these mockers, and behold the harvest for which you are sent out… Behold their streaming tears, the bowing of their heads, repeating softly prayers and supplications, praise and thanksgiving… Humble and penitent. And when you have ceased from all I have commanded you, they shall come forward silently and reach out the hand, and you shall grasp it, departing through the midst of the throng, going with them to break bread and give thanks, and to pray. Even I shall go with you, and be amongst you, and fill your hearts with grace and peace as a river, even to immovable and steadfast resolve. This have I spoken in your ear, beloved, and so shall it be.

Trust in Me.

Be My broken vessel, exalted to great honor among those who know Me…
My immovable vessel, even a detestable lampstand to the world
and to the men of this present age of darkness.

Fear not, for I Myself am going with you.
I live and dwell within you, so shall I be your Refuge…
For you also shall dwell in Me, and we shall be one…

Thus is the prophet’s reward.

<= V5/22     @ VOLUME 5     V5/24 =>

<= V5/22     @ VOLUME 5     V5/24 =>

Bitte helft mit, die Letzte Trompete Gottes zu blasen... Danke! Please Help to Blast The Final Trumpet of God... Thank you!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Buffer this pageFlattr the authorPin on PinterestShare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on RedditEmail this to someone