Ein schwerer Stein, eine bittere Last ❤️ A heavy Stone, a bitter Burden

<= ML/104      @ WEITERE BRIEFE/MORE LETTERS     ML/106 =>

Header - Love of Jesus

ML/105

flagge de  Ein schwerer Stein, eine bittere Last

Ein schwerer Stein, eine bittere Last

10/16/12 Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy für all Jene, welche Ohren haben, die hören

Das sagt Der Herr…
Die Mauern von Jerusalem sind gefallen! Die hohen Mauern sind zerfallen und herunter gebrochen! Die Menschen sind in die Hände ihrer Feinde gegeben, Jene, die ohne Grund töten! Blut füllt die Strassen, während die Frauen über die Toten jammern und Trinkopfer ausgiessen über den Boden! Mein Volk ist gefangen worden und Jene, die frei umhergehen, sind umzingelt auf jeder Seite, ohne einen Ort zu fliehen! Zu Zweit und zu Dritt dringen die Feinde ein durch die Ritzen! Scharenweise versammeln sie sich ausserhalb der Stadt, damit sie die Tore öffnen können!… Jerusalem, oh Jerusalem, warum hast du Mich im Stich gelassen?!

Ja bis zu diesem Tag, oh Israel, hast du nicht aufgehört, in den Wegen deiner Vorväter zu wandeln und du steinigst Meine Propheten durch Wort und Tat, immer danach strebend, Jene zu töten oder zu verhaften, die zu euch gesandt wurden. Habe Ich euch nicht gesammelt mit einer mächtigen Hand aus den Nationen und euch wieder in euer eigenes Land umgesiedelt und sogar grosses Wachstum zugelassen? Doch ihr umarmt Mich nicht, denn ihr erhebt immer die Hand gegen Meinen Heiligen, ihr lehnt ab, aus Seinem Becher zu trinken… Wie lange werdet ihr euch bemühen, euren König zu töten?! Wie lange wollt ihr Den Weg ablehnen, den Ich vor euch ausgelegt habe?! Wie lange werdet ihr Die Wahrheit lästern, welche Ich in die Welt sandte, um Zeugnis zu bringen?!… Ihr habt Das Leben im Stich gelassen! Ihr lehnt das Blut ab, welches Ich für euch ausgoss!

Oh Jerusalem, Jerusalem, wie lange wirst du noch
Sein Blut von deinen Fingern tropfen lassen?!…

WASCHE DICH SELBST! MACHT DICH SELBST REIN!…

Denn Ich sage dir die Wahrheit, die Flecken deiner Schuld bleibt,
während du sie von einer Generation zur Nächsten weiterreichst.

So erfüllst du den Fluch, mit welchem die Vorväter
sich selbst verflucht hatten…

Du hast den Mörder befreit und Den Unschuldigen verurteilt!…

Du hast Den Autor des Lebens getötet und
deine Erlösung an ein Kreuz gehängt,
Seine Hände und Seine Füsse durchbohrend!

Schaut, auch Jene, die unter euch wandeln, die Christen genannt sind, beschmutzen Meinen Namen und kreuzigen Mich wieder und immer wieder in ihren Herzen, durch alles, was sie sagen und tun, ein sehr verdorbenes Volk, eine verdorbene Religion, die überhaupt nicht aussieht wie Ich. Kirchen der Menschen, die sich selbst anbeten und ihre eigenen Ideale, während sie einen Christus verkündigen, ein Idol, welches sie in ihrem eigenen Bild geformt haben, ihn laufend umgestaltend, um ihren eigenen Erwartungen zu entsprechen, damit sie ihre eigenen Traditionen hochhalten können, welche Ich hasse!… Jerusalem, oh Jerusalem, warum hast du Mich im Stich gelassen?!

Deine Feinde wohnen an den Toren und sie haben die Stadt betreten. Schaut, sie wohnen auf dem Berg und entheiligen das Land, sie beugen sich fünf Mal am Tag nieder vor ihrem gott, ein falsches Bild, ein sehr schwerwiegender Fehler, denn er ist kein gott; eine Religion, die auf den Werken des Bösen aufgebaut ist, Gefolgsmänner, die in seinen Fussstapfen wandeln und Früchte tragen, die ihm ähnlich sind. Scharen von verführten Menschen, eine ganze Nation von bösen Arbeitern, die das praktizieren, woran Satan Freude hat… Oh Söhne des Verderbens, ihr habt keinen Platz auf Meinem Heiligen Berg, denn ihr werdet völlig zerstört werden, wenn es hart auf euch niederfällt! Ihr werdet von dem Land weggefegt sein, jeder eurer Tempel heruntergerissen und im Feuer verbrannt! Ich werde eine grosse Schlacht über euch bringen! Von Stadt zu Stadt wird euch der Tod verfolgen und Feuer wird euch dicht folgen, während ihr versucht zu fliehen! Sagt Der Herr, Gott von Israel.

Und wenn der Tag kommt, ja er ist gekommen und ist hier, du Haus Israel, wenn eure Feinde sich verbünden und herauskommen, um gegen euch zu kämpfen mit einer unvergleichbar grossen Zahl, eine grosse Schar, jeder Mann ausgestattet mit Waffen, um zu töten und um zu schlachten, eine immense Truppe mit vielen Kriegsgeräten, eine schreckliche Armee, dergleichen noch niemals gesehen wurde…

Jerusalem, oh Jerusalem, soll Ich DICH auch im Stich lassen
und DICH der Schlacht überlassen?!

Soll Ich EUCH jetzt Meinen Rücken zudrehen
und EUCH der Vernichtung überlassen?…

Oh Israel, soll Ich euch im Feuer verbrennen lassen?!

Soll Jakob gepflügt werden wie ein Feld? Habe Ich euch zusammen versammelt an einen Ort, nur um euch überwältigen zu lassen von euren Feinden ringsherum? Denn ihr habt tatsächlich gegen Mich gesündigt und ihr lässt Mich immer noch im Stich, deshalb sage Ich euch einfach und klar, schaut, Ich spreche es noch einmal zu euch, obwohl ihr keine Ohren habt, die hören… ICH BIN DER HERR. Und Ich habe Mich um euch gekümmert um Meines Namens willen und nicht wegen euren bösen Wegen und auch nicht aufgrund eurer verdorbenen Taten, du Haus Israel!

Deshalb werde Ich mit dem rückwärtigen Schlag Meiner Hand Jene zerstreuen, die nahe herangezogen sind, um euch zu zerstören und mit dem Stoss aus Meinen Nasenlöchern werden all ihre Flügel gebrochen sein! Meine Fusstritte werden die Erde erschüttern und Zerstörung über all ihre Geräte bringen! Die Hitze Meines Zorn wird in Mein Gesicht aufsteigen und ein schreckliches Feuer verursachen, um sie zu verzehren! Meine Stimme wird in die Luft sprechen und Viele werden verrückt werden!… Schaut, in Meiner Eifersucht und im Feuer Meines Zorns werde Ich sprechen und ein Bruder wird sich gegen seinen eigenen Bruder drehen und die Natur wird sich erheben und gegen sie kämpfen! Ist dies nicht der Tag, von welchem Meine alten Propheten gesprochen haben?! Ist dies nicht der Tag, den Ich von Anfang an verkündete, dass er kommen würde?! Ist dies nicht der Tag, wenn Ich Mich erhebe und Mein Volk Israel verteidige und veranlasse, dass Mein Name auf der ganzen Erde widerhallt?!

Geht jetzt und lest, was geschrieben wurde, lest, was der Mund Des Lebendigen Gottes gesprochen hat, betreffend all diesen Dingen. Jetzt lest auch das, was Ich gesprochen habe durch Meine Propheten von heute… Und zittert und fürchtet euch.

Denn tatsächlich ist Jerusalem zu einem schweren Stein geworden
um den Hals aller Nationen,
genauso wie er auch schwer wiegt um Meinen.

Deshalb, wie Ich es gesprochen habe, so wird es sein…
“Alle, die versuchen, diesen Stein abzuschütteln,
werden sicherlich in Stücke gerissen sein”…
Sagt Der Herr, der Gott der Heerscharen.

<= 104. Der Prunk der Nationen wird vergehen
@ WEITERE BRIEFE
=> 106. Alle Meine Schafe hören Meine Stimme

flagge en  A heavy Stone, a bitter Burden

A heavy Stone, a bitter Burden

10/16/12 From The Lord, Our God and Savior – The Word of The Lord spoken to Timothy, for all Those who have Ears to hear

Thus says The Lord…
The walls of Jerusalem are fallen! The high walls crumble and are broken down! The people are given into the hands of their enemies, those who murder without cause! Blood fills the streets as the women wail over the dead, pouring out drink offerings upon the ground! My people are taken captive, and those who walk free are surrounded on every side, with no place to flee! By two and by three, the enemies enter in through the cracks! In droves they gather outside the city, that they might break down the gates!… Jerusalem, O Jerusalem, why have you forsaken Me?!

Even to this day, O Israel, you have not ceased from walking in the ways of your forefathers, stoning My prophets in word and by deed, seeking always to kill or imprison those sent to you. Have I not gathered you with a mighty hand from among the nations, restoring you to your own land, even granting you great increase? Yet you do not embrace Me, for you yet push out the hand against My Holy One, you refuse to drink from His cup… How long shall you seek to murder your King?! How long will you deny The Way, I have set before you?! How long shall you blaspheme The Truth, which I sent into the world to testify?!… You have forsaken Life! You refuse the blood I poured out for you!

O Jerusalem, Jerusalem, how long will you let His blood drip from your fingers?!…
WASH YOURSELVES! MAKE YOURSELVES CLEAN!…

For I tell you the truth, the stain of your guilt remains,
as you pass it from one generation to the next.

Thus YOU fulfill the curse by which
your forefathers had cursed themselves…
YOU freed the murderer and condemned The Innocent!…

YOU murdered The Author of Life and hung your Salvation upon a tree,
Piercing His hands and His feet!

Behold, even those who dwell among you, who are called Christian, do pollute My name and crucify Me again and again in their hearts, by all they say and do; a very perverse people, a corrupt religion which looks nothing like Me; churches of men who worship themselves and their own ideals, as they proclaim a christ, an idol, which they have formed in their own image, continually reshaping it to meet their own expectations, that they might uphold their own traditions, which I hate!… Jerusalem, O Jerusalem, why have you forsaken Me?!

Your enemies dwell at the gates and have entered the city. Behold, they dwell upon the mount desecrating the land, bowing down five times per day to their god, a false image, a very grave error for he is no god; a religion built upon the works of the evil one, acolytes who walk in his footsteps, bearing fruit according to his likeness; multitudes of deceived peoples, a whole nation of evil workers practicing that which satan delights in… O sons of perdition, you have no place in My Holy Mountain, for you shall be utterly destroyed when it falls hard upon you! You shall be wiped from off the land, your every temple torn down and burned with fire! I shall bring upon you a great slaughter! From city to city death shall pursue you, and fire shall lick at your heels as you attempt to flee! Says The Lord God of Israel.

And when the day comes, yea it has come and is here O house of Israel, when your enemies band together and come out to fight against you with numbers beyond compare, a great multitude; every man fitted with weapons of death and slaughter, an astounding company with many machines of war, a terrible army the likes of which has never been seen…

Jerusalem, O Jerusalem, shall I also forsake YOU,
And leave YOU to the slaughter?!…

Shall I now turn My back on YOU,
And leave YOU to annihilation?…

O Israel, shall I let you burn in the fire?!

Shall I leave Jacob to be plowed like a field? Have I gathered you together in one place, only to let you be overcome by your enemies roundabout? For you have indeed sinned against Me and you forsake Me still, thus I tell you plainly, behold I speak it to you once again, though you have no ears to hear: I AM THE LORD. And I have dealt with you for My own name’s sake, and not according to your wicked ways, nor according to your corrupt doings, O house of Israel!

Therefore, with the backward swipe of My hand shall I scatter those who have drawn near to destroy you, and with the blast of My nostrils shall all their wings be broken off! My footsteps shall shake the earth and bring destruction upon all their devices! The heat of My anger shall come up into My face, causing a terrible fire to consume them! My voice shall speak into the air, and many shall be driven mad!… Behold, in My jealousy and in the fire of My wrath I shall speak, and brother shall turn against brother, and nature shall rise up and fight against them! For is this not the day spoken of by My prophets of old?! Is this not the day I declared from the beginning, that it would come?! Is this not the day I rise up and defend My people Israel and cause My name to resound in all the earth?!

Go now and read what has been written, read what the mouth of The Living God has spoken concerning all these things; and now read also that which I have spoken through My prophet of this day… And tremble in fear.

For indeed, Jerusalem has become
A heavy stone upon the necks of all nations,
Even as it weighs heavily upon Mine also.

Thus as I have spoken it, so shall it be…
“All, who seek to cast off this stone,
shall surely be cut in pieces”…
Says The Lord God of Hosts.

<= ML/104      @ MORE LETTERS     ML/106 =>

Original => A heavy Stone, a bitter Burden

<= ML/104      @ WEITERE BRIEFE/MORE LETTERS     ML/106 =>

Bitte helft mit, die Letzte Trompete Gottes zu blasen... Danke! Please Help to Blast The Final Trumpet of God... Thank you!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Buffer this pageFlattr the authorPin on PinterestShare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on RedditEmail this to someone