WACHT AUF! Jetzt ist die Zeit… – WAKE UP! The Time is now…

<= V7/55     @ VOLUME 7     V7/57 =>

V7/56

2009-12-08 MENSCHEN IN DEN KIRCHEN WACHT AUF JETZT IST DIE ZEIT Sagt der Herr TROMPETENRUF GOTTES 2009-12-08 MEN IN THE CHURCHES WAKE UP THE TIME IS NOW Says the Lord TRUMPET CALL OF GOD
=> VIDEO   => AUDIO… => VIDEO   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Die letzte Trompete
=> Dicke Wolken & Dunkelheit
=> Jene die in Mir leben müssen ihr…
=> Demütigung am Tag des Herrn
=> Verkündet nicht die Hölle der Kirche
=> Ich kannte euch nie
=> Reiner, unverdorbener Glaube
=> Wer an Mich glaubt, aus dessen…
=> Scheinchristen & kirchliche Irrlehren
=> Viele sind Gerufen, Wenige Erwählt
=> Wehe zu den selbsternannten Lehrern
=> Wandelt in Dem Herrn
=> Die Zeichen Meines Kommens
Related Messages…
=> The last Trump
=> Thick Clouds & Darkness
=> Those who live in Me must crucify…
=> Abasemanet in the Day of the Lord
=> Proclaim not the Hell of the Church
=> I never knew you
=> Pure, undefiled Faith
=> Whoever believes in Me, out of…
=> Pseudo-Christians & ecclisial Mistakes
=> Many are Called, Few are Chosen
=> Woe to the self-appointed Teachers
=> Walk in The Lord
=> The Signs of My Coming

flagge de  Wacht auf! Jetzt ist die Zeit!

Wacht auf! Jetzt ist die Zeit!

12/8/09 Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Für die Kirchen der Menschen und für Alle, die Ohren haben zu Hören

Das sagt der Herr Gott zu all Diesen, welche in den Kirchen der Menschen verweilen… Meine Kinder, stoppt eure sündhaften Wege! Kehrt um von all dieser Gotteslästerung, welche ihr in Meinem Namen aufrecht hält und tut Busse! Korrigiert eure Wege und hört auf mit all diesen Irrlehren, welche ihr stark verbreitet habt vor meinem Angesicht!… Und kehrt zurück zu Mir! Wacht auf, Meine schlafenden Kinder und lasst die Trompete erklingen!

Seht, sieben Mal habe Ich euch gerufen, aufzuwachen. Denn die Zeit ist tatsächlich gekommen und der Tag ist sehr nahe, wenn Ich Meine Herde entrücken werde und Meine Lämmer wegstehle, wenn Ich von Haus zu Haus gehe und von Tempel zu Tempel, um zu sehen, ob Ich darin wohne. Denn Viele sind gerufen, doch nur Wenige erwählt. Nur Jene, welche als würdig erachtet werden zu entfliehen, werden von dieser Erde verschwunden sein und nur Jene, die komplett erwacht sind im Messias, sollen an diesem Tag vor dem Menschensohn stehen… Der Rest wird zurückgelassen, um durch das Tal zu wandeln, ein Tal voll dicker Wolken und Dunkelheit, Tränen und grosser Trübsal.

Geliebte, schon jetzt sehe Ich die Tränen, welche eure Wangen herunter fliessen werden in bitterer Reue; schon jetzt fühle Ich die schweren Sorgen, welche eure Herzen zerreissen werden an jenem Tag; schon jetzt sehe Ich euer Zittern vor Angst…

Ich sehe, wie ihr sucht und doch nicht findet, ihr sucht und bleibt doch blind, ihr hört und doch weigert ihr euch zu erkennen, ihr esst und trinkt, doch seid ihr niemals zufrieden… Hoffnungslos.

Geliebte, wie kommt es, dass Ich Viele unter euch finde, die sagen, dass sie Mich und Meinen Willen kennen und dann doch ablehnen, in Meinen Wegen zu wandeln?…

Ist Meine Erlösung nicht bekannt? Sind Meine Wege nicht offenbart und Meine Gebote deutlich geschrieben? Sind die Zeichen Meines Kommens nicht klar ersichtlich, selbst vor den Augen dieser sündhaften Generation?… Doch Ich höre kein Rufen von den Dächern, nur Wind…

So sind die Worte dieser Leute in den Kirchen der Menschen – nur Wind – eine vergehende Brise, unfähig auch nur die kleinsten Zweige zu bewegen.

Oh ignorante und eigensinnige Kinder, die ihr Wissen ablehnt und Korrektur zurückweist, hört das Wort des Herrn… Ihr wohnt in Königshäusern! Und Ich habe den Thron gesehen, auf welchem ihr sitzt in eurem Stolz und wie ihr Andere richtet ohne Grund!… Wehe euch! WEHE EUCH! Sagt der Herr.

Wehe an all euch selbst eingesetzten Könige, welche so hochmütig und erhaben auf eurem Thron sitzt! Und wehe an jeden arroganten Prinzen und alle Männer in Autorität! Denn ihr werdet keinesfalls entkommen, wenn die Macht Gottes offenbar wird vom Himmel, wenn der Arm Des Allmächtigen ausgestreckt ist gegen jedes Volk, jede Sprache und jede Nation, wenn die Gegenwart Des Gottes aus Israel Furcht auslöst in allen Menschenherzen! Rasche Katastrophen! Plötzliche Zerstörung! Grosse Trübsal für alle Nationen!

Deshalb, hört die Worte des Herrn, all Jene, die in den Kirchen der Menschen verweilen… Eure Häuser werden verwahrlost und in Stücke gerissen werden am Tag der Katastrophe! Und weil ihr Wissen abgelehnt und euch selbst der Korrektur widersetzt habt und die Stimme des Herrn eures Gottes missachtet habt, Meine Propheten schikanierend, welche Ich selbst zu euch gesandt habe, aus diesem Grund werdet ihr ausgestossen sein in eurem eigenen Land!… Ihr werdet zum Landstreicher werden, der durch die Strassen wandert, ein Bettler in grosser Not, die Tasse seiner eigenen Tränen trinkend, wimmernd, der Klang, welcher sich in den Strassen der Hartherzigen ausbreiten wird und kaum beachtet werden wird. Keiner hält an, um eine helfende Hand zu reichen.

Der Tag kommt schnell, wo ihr Meinen Namen laut aussprechen werdet in eurem Jammern und prahlt mit all euren Werken, welche ihr dreisterweise in Meinem Namen ausgeführt habt. Doch an jenem Tag werde Ich Mein Angesicht von euch abwenden und euch erklären… “Ich kannte euch nie!”, denn ihr seid alle Arbeiter der Ungerechtigkeit, Menschen, welche Gesetzlosigkeit hochhalten im Namen der Gnade!… Doch Ich sage euch, IHR HABT MEINEN NAMEN ENTWEIHT!

In eurer Arroganz habt ihr Viele dazu veranlasst, sich von Mir zu entfernen und auf Kosten all eurer verdrehten Lehren und verseuchten Traditionen habt ihr Meine Kinder in die Rebellion gegen den Herrn geführt! Ja auch mit dieser abscheulichen Lehre, welche Ich eifrig verabscheue, diesen Ort ewiger Qual, welche euch durch den Mund der Hure vermittelt wurde und die euch dazu veranlasste, Meinen Namen auf höchster Ebene zu lästern!

Doch ihr akzeptiert es wohlwollend, seht ihr geniesst es! Und übereinstimmend mit eurer Boshaftigkeit, mit Herzen, die voller Urteile sind, haltet ihr es hoch in eurem Zorn! Und in eurer stillen Verärgerung geniesst ihr es auch noch!…

ENTHEILIGUNG UNVERGLEICHLICH UNTER EURER GENERATION! Denn mit all euren widerwärtigen Lehren habt ihr euch selbst an Meine Stelle gestellt, euch selbst auf Meinen Thron gesetzt! Und ihr zögert keinen Augenblick, noch habt ihr innegehalten um eure Wege zu betrachten, denn ihr haltet Gott nicht in euren Gedanken, noch hat der Heilige einen Anteil an euren ehrwürdigen Versammlungen!

Denn ihr habt nicht aufgehört, Jene bei euch zu veranlassen, beschmutzte Gebete darzubringen in Meinem Namen, genauso wie ihr weitermacht, sie mit den Abscheulichkeiten der Heiden zu überhäufen!…

Ihr habt auch keinen Finger erhoben, um den Schmutz der Heiden von ihren Gesichtern zu wischen, mit welchem ihr sie berieselt!… Noch habt ihr eure Zunge von euren Lästerungen zurück gezogen, durch welche all diese Unreinheit in ihre Ohren gedrungen ist!

Deshalb sagt der Herr euer Gott, welchen ihr nicht gekannt habt…
Ihr solltet Mein VORBILD sein! Doch das Bild, welches ihr für Mich nachgebaut habt, BIN ICH NICHT! Und deshalb seid ihr nicht mehr Mein Volk, ihr seid auf euch selbst gestellt… Euren eigenen Einrichtungen überlassen, dem Schmutz all eurer Unzucht überlassen, all den weltlichen Lüsten, nach welchen ihr ohne Unterbruch strebt, überlassen, diese Welt mehr liebend als Mich… Deshalb verkünde Ich euch, eure Schuld bleibt und eure Sünden bleiben ungesühnt.

Geliebte, was wird aus dieser Welt werden?… Nichts, nur Staub und Asche wird bleiben! Denn Ich werde alle Königreiche der Menschen zerstören! Ich werde alles, was sie erbaut haben, abreissen, bis jedes letzte Überbleibsel menschlicher Intervention zerstört ist! Mit ewigem Feuer soll es verbrannt werden und in der Hitze Meiner Rache werde Ich ein komplettes Ende machen, denn das Feuer des Herrn kann nicht gelöscht werden!

Und so werde Ich den Umfang der ganzen Erde reinigen… Ich werde nicht sparsam sein! Sagt der Herr in Seinem Zorn. Seht, sogar die Wasser werden verzehrt sein in den Flammen Meines heissen Unmutes und die Felsen werden schmelzen in der glühenden Hitze! Denn Ich werde eure Städte völlig zerstören, Oh Menschensöhne und all eure hohen Türme zu Fall bringen und jede von Menschen erbaute Zufluchtsstätte wird auseinander gebrochen!

Ja, jeder Tempel, angefüllt mit Abscheulichkeiten, wird zerstört werden! Jeder Tempel jeder Religion wird auseinander gebrochen! Seht, nicht eine Kirche oder Synagoge wird stehen bleiben, obwohl Männer sich bemüht haben, Meinen Namen dort zu platzieren!… Mein Name ist nicht dort, denn Meine Gegenwart ist weit entfernt! Noch habe Ich dort gewohnt! Sagt der Herr, der Gott von Israel.

Denn ICH BIN DER HERR, ein grosser und mächtiger König, Der Heilige aus Israel! Und Ich wohne in keinem Haus, das von Menschenhand erbaut ist… Ich wohne in den Herzen der Menschen. Ich bin Gott und es gibt Einen Einzigen Erlöser und Er wird von Tempel zu Tempel gehen und sie durchleuchten, um zu sehen, ob Sein Geist dort wohnt und ob Sein Name dort geschrieben steht.

Seht, Er wird schauen, ob Meine Gebote in ihren Herzen stehen, welche Ich den Kindern Israel’s gegeben hatte, von welchen ihr adoptiert wurdet… Ein Olivenbaum mit vielen Zweigen, wunderbar wachsend, viel Frucht hervorbringend in dem Geliebten; genau wie die Kinder von Israel auch wachsen sollten, damit sie viele süssen Trauben produzieren am Weinstock, welcher zu ihnen gesandt war und für sie aufgegeben wurde.

Doch was sehe Ich?!… Grosse Bitterkeit, sauren Wein, ein entsetzliches Reihern aus dem Mund Meiner eigenen Kinder!

Deshalb, weil ihr wie wilde und widerborstige Rebstöcke geworden seid, im Feld stehend zwischen viel Gestrüpp und vielen Dornen, werde Ich Hagel vermischt mit Feuer und Blut über euch bringen, um euch zu veredeln und zu brechen und einen brütend heissen Wind, um euch zu reinigen… Seht, es wird schnell kommen und durchziehen, die Flammen werden ein wütendes Feuer entfachen, bis jedes letzte Gestrüpp und alle Dornen komplett verbrannt sind.

Und du, oh abscheulicher Weinstock, wirst gereinigt werden… Heraus gezogen mit deinen Wurzeln und an deinen Ort gepflanzt…

Umgepflanzt zu Meinen Füssen in Meinen Weingarten, wo du neu spriessen wirst und schnell wachsen, eine riesige Menge an Früchten produzierend in einer einzigen Jahreszeit… Bald abgeschnitten, sterbend und hochgehoben in den Himmel…

Denn Ich bin der Herr und Mein Korn soll seine Ernte zur passenden Zeit einbringen. Übereinstimmend mit der Zeit, welche Ich festgelegt habe, zum Ruhm Meines Namens.

Deshalb sagt Der Herr zu all Diesen, welche in den Kirchen der Menschen verweilen… Kommt heraus aus ihnen und seid abgesondert! Entfernt euch schnell

Geht schnell weg! Hört auf, Ehebruch mit fremden Männern zu begehen, welche verführende Lippen und süsse Stimmen haben und wendet euch auch ab von all euren Ehebrüchen mit der Hure! Trinkt nie mehr vom Becher ihrer Unzucht, sonst erleidet ihr das gleiche Schicksal, welches jetzt bald geschehen wird! Denn ihre Wege sind gegen Mich und die Lehren der fremden Männer haben nichts gemeinsam mit Mir! Auch jede ihrer Traditionen entehrt Mich!… Deshalb, wer in ihr bleibt, hat kein Teil an Mir und wer weitermacht, in ihren Sünden zu schwelgen, der soll auch in die Dunkelheit geworfen werden, wo Jammern und Zähneklappern sein wird.

Kirchen der Menschen, wo ist die Furcht Gottes unter euch?! Nicht Einer zittert! Euer Wissen ist unbrauchbar und euer Verständnis ist verdorben! Was habt Ihr gemacht mit Dem Wort der Wahrheit?! Sucht nach reinem Verständnis und umarmt die reine Weisheit, welche in Mir ist und von Mir, welche nur empfangen werden kann von dem Heiligen, Er ist eure Einzige Erlösung und euer Einziger Ausweg!… Geliebte, krönt Ihn zum König! Nein, nicht auf der Bühne oder durch sinnlose Lehren! Ringt mit eurem Gott in Seinem Namen, damit Er in euren Herzen regieren möge! Wacht auf, Meine Kinder! Wacht auf aus diesem tiefen Schlummer! Die Zeit ist jetzt!

Seht, Ich habe euch 7 Mal gerufen, um euch wach zu rütteln; ja sogar 10 Mal soll es gesprochen werden durch Meine Propheten. Doch immer noch scheitert ihr, zu erkennen, immer noch seid ihr nicht aufgewacht von eurem Schlummer, denn euer Schlaf ist tief und eure Augenlider bleiben schwer. Deshalb für jeden Ruf, den ihr nicht beachtet, indem ihr eure Ohren verstopft und Mich zurückweist und Meine Stimme ignoriert und unfreundlich gegen diese Trompete sprecht, genauso wird es euch zur Läuterung angerechnet werden…

Ja, ihr werdet euer Leben behalten, doch es wird von euch gefordert werden in der Welt, ihr sollt es sicher behalten. Ihr werdet entkommen, jedoch als Eines, das durch die Flammen entkommt. Dann werdet ihr wissen, dass ICH DER HERR BIN, denn Ich bin Er, welcher die Demütigen erhöht und die Bescheidenen hochhebt, Er, welcher die Hochmütigen demütigt und die Stolzen erniedrigt, der Einzig Wahre Gott.

Und in der Gegenwart eures Hirten sollt ihr wandeln für immer, indem ihr Mich in Geist und Wahrheit anbetet, auch im Königreich Meiner Freude, welches kein Ende hat… Denn in Ihm seid Ihr gereinigt und durch Sein vergossenes Blut seid ihr weiss gemacht… Denn in Ihm wohnt die Fülle Gottes und durch Ihn allein ist das Versprechen erfüllt worden, genauso, wie Ich es selbst gesprochen hatte und wie es geschrieben war… Denn Ich werde euer Gott sein und ihr werdet Mein Volk sein, für immer.

<= 55. SEID Vollkommen ABGESONDERT, BERICHTIGT Euch Selbst…
@ VOLUME 7
=> 57. Ein Grosses IM STICH LASSEN

flagge en  Wake Up! The Time is now!

Wake Up! The Time is now!

12/8/09 From The Lord, Our God and Savior – For the Churches of Men, and For All Those Who Have Ears to Hear

Thus says The Lord God, to all those who dwell in the churches of men…
My children, stop your wicked ways! Turn back from all this blasphemy you have upheld in My name, and repent! Set your steps aright, and cease from all these heresies which you have proliferated before My face!… And return to Me! Wake up, My sleeping children, and sound the trumpet!

Behold, even these seven times I have called you to awake. For the time has indeed come, and the day is very near, when I shall gather My flock and steal away My lambs, when I shall go from house to house and temple to temple, to see whether or not I dwell there. For many are called, yet few are chosen. For only those counted worthy to escape shall be gone from this place, and only those fully awakened in Messiah shall stand before The Son of Man in that day… The rest left to walk through the valley, a valley of thick clouds and darkness, of tears and heavy sorrows.

Beloved, even now, I behold the tears which shall flow down your cheeks in bitter remorse; even now, I feel the heavy sorrows which shall rend your hearts in that day; even now, I behold you trembling in fear… Seeking yet never finding, seeing yet remaining blind, listening yet refusing to hear, eating and drinking yet never satisfied… Desolate.

Beloved, how is it I find many among you,
Who say they know Me and My will, yet refuse to walk in My ways?…

Is not My Salvation made known?
Are not My ways revealed,
My Commandments plainly written?
Are not the signs of My coming clearly seen,
Even before the eyes of this wicked generation?…

Yet I hear no shouting from the rooftops, only wind…

So are the words of this people among the churches of men,
Wind, a passing breeze, unable to move even the smallest of branches.

O ignorant and wayward children, you who refuse knowledge and reject correction, hear The Word of The Lord… You dwell in kings’ houses! And I have seen the thrones upon which you sit in your pride, and how you judge others without cause!… Woe to you! WOE TO YOU! Says The Lord.

Woe to all your self-appointed kings, who sit so high and lofty upon their thrones! And woe to every arrogant prince and man in authority! For you shall by no means escape when the power of The Lord is revealed from Heaven, when the arm of The Almighty is stretched out against every tribe, tongue, people and nation, when the presence of The God of Israel strikes fear into the hearts of all men!… Swift calamity! Sudden destruction! Great tribulation for all nations!

Therefore, hear the word of The Lord, all you who dwell in the churches of men: Your houses are left to you desolate, and shall be torn down in the Day of Calamity! And because you have refused knowledge and have set yourselves above correction, forsaking the voice of The Lord your God, persecuting My prophets which I Myself have sent to you, you shall become outcasts in your own land!… Behold, you shall become as the vagabond who wanders the streets, a beggar in great want, drinking from the cup of your own tears, wailing, the sound of which shall carry throughout the streets of the hard-hearted… Barely noticed, with none stopping to lend a hand.

For the day is coming quickly, when you shall speak My name aloud in your complaint, and boast of all your works which you did presumptuously in My name. Yet in that day I shall turn My face from you, declaring to you, “I never knew you”, for you are all workers of iniquity, a people who honor lawlessness in the name of Grace!… Yet I tell you, YOU HAVE DEFILED MY NAME!

In your arrogance you have caused many to turn from Me; and on account of all your perverse doctrines and polluted traditions have you led My children into rebellion against The Lord! Yes, even by this detestable doctrine which I loathe in My zeal, this place of eternal torment which was passed down to you through the mouth of the harlot, have you caused them to blaspheme My name on the highest order! Yet you gladly accept it, behold you relish it! And according to your own wickedness, with hearts full of judgment, you uphold it in your wrath! And in your quiet indignation, you secretly take pleasure in it!… DESECRATION UNEQUALLED AMONG YOUR GENERATIONS! For by all your detestable doctrines have you appointed yourselves in My stead, placing yourselves upon My throne! Yet you did not hesitate, nor did you stop to consider your ways, for you do not retain God in your thoughts, nor does The Holy One have any part in your sacred assemblies!

For you have not ceased from causing those among you
To offer up polluted worship in My name,
As you continue to heap the filth of the heathen upon them!…

Neither have you lifted a finger
To wipe the pollution of the pagan from their faces,
With which you splatter them!…

Nor have you held your tongue from your blasphemies,
By which all this uncleanness has entered their ears!

Therefore thus says The Lord God, of whom you have not known…
YOU WERE TO BE MY EXAMPLES! For the image in which you have recreated Me, I AM NOT! Therefore you are no more My people, you are your own!… LEFT to your own devices, LEFT to the filthiness of your fornications, LEFT to all your worldly lusts of which you continually seek after, having loved this world more than Me… Therefore, I declare to you, your guilt remains and your sins are uncovered.

Beloved, what will come of this world?… Nothing, only dust and ashes will remain! For I shall destroy the kingdoms of men! I shall tear down everything they have built, until every last vestige of man’s invention is purged! With everlasting fire it shall be burned up, and in the heat of My vengeance shall I make a full end, for the fire of The Lord can not be quenched!

And thus shall I purge the whole breadth of the whole earth… I shall not spare! Says The Lord in His anger. Behold, even the waters shall be consumed in the flames of My hot displeasure, and the rocks shall melt with fervent heat! For I shall utterly destroy your cities, O sons of men, and bring down all your tall towers, and break apart every man-made sanctuary, breaking them in pieces!

Yes, every temple filled with abominations shall be torn down! Every temple, of every religion, shall be broken in pieces! Behold, not even one church or synagogue shall remain standing, though men have endeavored to place My name there!… My name is not there, for My presence is far removed! Neither have I dwelled there! Says The Lord God of Israel.

For I AM THE LORD, a great and mighty King, The Holy One of Israel! And I dwell in no house built by human hands… I dwell in the hearts of men. For I am God, and there is One Savior, and He shall go from temple to temple and search them thoroughly, to see if His spirit dwells there, to see whether or not His name is written there.

Behold, He shall look upon the tables of their hearts for My Commandments, which I had given to the children of Israel, whose adoption you were to become… One olive tree with many branches, growing beautifully, bearing much fruit in The Beloved; even as the children of Israel were to grow also, that they might produce a multitude of sweet grapes from The Vine, which was sent and given up for them.

Yet what do I see?!… Great bitterness, sour wine,
an awful spewing from the mouths of My own children!

Therefore, because you have become as a wild and unruly grapevine, dwelling in a field amongst many briars and thorns, I shall bring upon you hail mixed with fire and blood, to purify and to break, and a scorching wind with intense heat, to purge… Behold, it shall come forth quickly and pass through, fanning the flames into a raging fire, until every last briar and thorn is utterly consumed.

And you, O abominable vine, shall be cleansed,
Pulled up by your roots and set in your place…

Replanted at My feet in My vineyard,
Where you shall sprout anew, growing quickly,
Producing a multitude of fruit in a single season…

Soon cut off, perishing, and gathered up to Heaven…

For I am The Lord, and My crop shall yield its harvest in due season,
According to the time which I have appointed, to the glory of My name.

Therefore thus says The Lord,
to all those who yet dwell in the churches of men…

Come out from among them and be separate! Depart quickly!

Stop committing adultery with strange men, who have alluring lips and smooth voices, and cease also from all your adulteries committed with the harlot! Drink no more from the cups of her fornications, lest you suffer her fate which is about to be fulfilled! For her ways are against Me, and the doctrines of estranged men have no part with Me! Even their every tradition dishonors Me!… Therefore whosoever remains on their part has no part with Me; and whosoever continues to revel in their sins, the same shall be cast into darkness, where there shall be wailing and gnashing of teeth.

Churches of men, where is the fear of The Lord among you?! Not one trembles! Your knowledge is useless, and your understanding is corrupt! What have you done with The Word of Truth?! Seek therefore after pure understanding, and embrace undefiled wisdom, the kind of which is in Me and of Me, which can only be received in The Holy One, your Only Salvation and Escape!… Beloved, crown Him King! No, not in platform nor by vain doctrine! Plead with your God in His name, that He may reign in your hearts! Wake up, My children! Wake up out of this heavy slumber! The time is now!

See, I have called you to awake these seven times; yea, even ten times shall it be spoken through My prophets. Yet still you fail to discern, nor have you awakened from your slumber, for your sleep is deep and your eyelids remain heavy. Therefore according to each call you fail to heed, plugging your ears, refusing Me, and according to how you have ignored My voice and spoken harshly against this trumpet, shall it be accounted to you for refinement… Yes, you shall keep your life; though it will be required of you in the world, you shall surely keep it. And you shall escape, yet as one escaping through the flames. Then you will know, I AM THE LORD, even I am He who exalts the meek and uplifts the lowly, He who humbles the haughty and abases the proud, The One and Only True God.

And in the presence of your Shepherd shall you dwell forever,
Worshipping Me in spirit and in truth,
Even in the Kingdom of My joy which has no end…

For in Him are you purified,
And by His shed blood are you made white…

For in Him does the fullness of God dwell,
And by Him alone is the promise brought to pass,
Even according to how I Myself had spoken it and as it was written…

For I shall be your God, and you shall be My people, forever.

<= V7/55     @ VOLUME 7     V7/57 =>

flagge fr  Le Seigneur dit… RÉVEILLEZ-VOUS ! Il est temps maintenant…

=> VIDEO   => PDF

Le Seigneur dit… RÉVEILLEZ-VOUS ! Il est temps maintenant…

08/12/09 Du Seigneur, Notre Dieu et Sauveur – Pour les Églises des Hommes, et pour tous ceux qui ont des oreilles pour entendre

Ainsi, dit le Seigneur Dieu, à tous ceux qui habitent dans les églises des Hommes … Mes enfants, arrêtés vos mauvaises voies ! Détournez-vous de tout ce blasphème que vous avez maintenu en Mon nom, et repentez-vous ! Réglez vos pas correctement et cessez toutes ces hérésies que vous avez proliféré devant Ma face ! … Et revenez vers moi ! Réveillez-vous, Mes enfants endormis, et sonnez la trompette ! Regarder, même ces sept fois, je vous appelle au réveil. Car le temps est venu, et le jour est très proche, quand je rassemblerai mon troupeau et mes agneaux. Quand j’irai de maison en maison, et de temple en temple, pour voir si j’y habite ou non.

Car beaucoup sont appelés, mais peu sont choisis. Car, seuls ceux qui sont dignes de s’échapper disparaîtront de ce lieu, et seuls ceux qui sont complètement réveillés dans le Messie se présenteront ce jour-là devant le Fils de l’homme… Le reste marchera dans la vallée, une vallée de nuages et d’obscurités, de larmes et de lourdes peines.

Bien-aimé, même maintenant, je vois les larmes qui couleront sur tes joues avec d’amers remords. Même maintenant, je ressens les lourdes douleurs qui déchireront ton cœur en ce jour-là. Même maintenant, je te vois tremblant de peur …

Bien-aimés, comment se fait-il que je trouve plusieurs d’entre-vous, qui disent me connaître ainsi que ma volonté, mais refusent de marcher dans mes voies ? … Mon salut n’est-il pas connu ? Mes voies ne sont-elles pas révélées ? Mes commandements ne sont-ils pas clairement écrits ? Même les signes de Mon arrivée ne sont-ils pas clairement visibles devant les yeux de cette méchante génération ? …

Pourtant, je n’entends pas crier sur les toits, seul le vent … Ainsi sont les mots de ce peuple parmi les églises des Hommes, le vent, une brise passante, incapable de bouger même la plus petite des branches.

Ô enfants ignorants et déshérités, qui refusent la connaissance et rejettent la correction, écoutez la Parole du Seigneur …
Vous habitez dans les maisons des rois ! Et j’ai vu les trônes sur lesquels vous vous asseyez dans votre fierté, et comment vous jugez les autres sans cause ! … Malheur à vous ! MALHEUR À VOUS ! Dit, le Seigneur. Malheur à tous vos rois autoproclamés, qui siègent si haut et si noblement sur leurs trônes ! Et malheur à tous les princes arrogants et aux Hommes en autorité ! Car vous ne vous échapperez pas lorsque la puissance du Seigneur sera révélée du ciel ; quand le bras du Tout-Puissant sera étendu contre toute tribu, langue, peuple et nation ; lorsque la présence du Dieu d’Israël frappera la peur dans le cœur de tous les hommes ! … Calamité rapide ! Destructions soudaines ! Grande tribulation pour toutes les nations !

Écoutez donc la parole de l’Éternel, vous tous qui habités dans les églises des Hommes : Vos maisons seront laissées désolées et seront démolies au Jour de la Calamité ! Et parce que vous avez refusé la connaissance et que vous vous êtes mis au-dessus de la correction, abandonnant la voie du Seigneur votre Dieu ! En persécutant Mes prophètes que je vous ai moi-même envoyés, vous deviendriez des exclus dans votre pays ! …

Voici, vous deviendrez comme le vagabond qui erre dans les rues, un mendiant en grande détresse, buvant de la tasse de vos propres larmes, gémissant, dont le son portera dans les rues du cœur dur … À peine remarqué, sans qu’aucun ne s’arrête pour vous donner un coup de main.

Car le jour viendra rapidement, quand vous parlerez à haute voix dans votre plainte, et vous glorifierez de toutes tes œuvres que vous aurez présomptueusement réalisés en Mon nom. Pourtant, en ce jour-là, je détournerai mon visage de vous, vous déclarant : « Je ne vous ai jamais connus », car vous êtes tous des travailleurs de l’iniquité, un peuple qui honore l’anarchie au nom de la Grâce ! …

Pourtant, je vous le dis, VOUS AVEZ SOUILLE MON NOM ! Dans votre arrogance, vous avez fait en sorte que beaucoup se détournent de moi. Et à cause de toutes vos doctrines perverses et de vos traditions polluées, vous avez conduit Mes enfants à la rébellion contre le Seigneur ! Oui, même par cette doctrine détestable que je déteste dans mon zèle, cet endroit de tourments éternels qui vous a été transmis par la bouche de la prostituée ; vous les avez fait blasphémer Mon nom sur le plus haut ordre ! Pourtant, vous l’acceptez volontiers. Voici que vous savourez !

Et selon votre propre méchanceté, vous avec des cœurs pleins de jugement, vous le soutenez dans votre colère ! Et dans votre indignation tranquille, vous en profitez secrètement ! … PROFANATION INEGALEE PARMI VOTRE GÉNÉRATION ! Car, par toutes vos doctrines détestables, vous vous êtes substitué à Moi, en vous plaçant sur mon trône ! Pourtant, vous n’avez pas hésité, ni n’avez pas réussi à reconsidérer vos voies, car vous ne gardez pas Dieu dans vos pensées, ni le Saint n’a aucune part dans vos assemblées sacrées !

Car, vous n’avez cessé d’offrir un culte pollué en mon nom, en continuant d’amasser sur vous, la saleté des païens ! … Vous n’avez non plus pas levé le doigt pour effacer la pollution des païens de leurs visages, avec laquelle vous les avez éclaboussés ! … Vous n’avez pas non plus tenu votre langue de vos blasphèmes, par lequel toute cette impureté est entrée dans leurs oreilles !

Ainsi, dit donc, le Seigneur Dieu, dont vous n’avez pas connu : VOUS DEVIEZ ÊTRE MON EXEMPLE ! Pour l’image dans laquelle vous m’avez recréé, JE N’Y SUIS PAS ! Par conséquent, vous n’êtes plus Mon peuple, vous êtes le vôtre ! … Laissés à vos propres moyens, laissés à la souillure de vos fornications, laissées à toutes vos convoitises mondaines dont vous recherchez continuellement, ayant aimé ce monde plus que Moi … De ce fait, je déclare que votre culpabilité demeure et vos péchés sont découverts.

Bien-aimés, qu’adviendra t’il de ce monde ? … Rien ! Seulement la poussière et la cendre resteront ! Car je détruirai les royaumes des Hommes ! Je démolirai tout ce qu’ils ont construit, jusqu’à ce que tout dernier vestige de l’invention de l’Homme soit purgé ! Avec le feu éternel, il sera brûlé, et dans la chaleur de ma vengeance, j’y mettrai fin, car le feu du Seigneur ne peut pas être éteint ! Et je purgerai ainsi toute la largeur de toute la terre … Je n’épargnerai rien ! Dit, le Seigneur dans sa colère.

Voici, même les eaux seront consumées dans les flammes chaudes de mon mécontentement, et les roches fondront avec une chaleur ardente ! Car je détruirai totalement vos villes, ô, fils d’Hommes, et j’abattrai toutes vos grandes tours, et je briserais tous vos sanctuaires artificiels en les cassants en morceaux ! Oui, tous les temples remplis d’abominations seront démolis ! Chaque temple, de chaque religion, sera brisé en morceaux ! Voici, pas même une église ou une synagogue ne restera debout, bien que les hommes ont essayé de mettre mon nom-là ! … Mon nom n’est pas là, car ma présence est bien éloignée ! Je n’y habite non plus là-bas ! Dit, le Seigneur, le Dieu d’Israël.

CAR, JE SUIS LE SEIGNEUR, un grand et puissant Roi, le Saint d’Israël ! Et je ne demeure dans aucune maison construite par les mains humaines … Je demeure dans le cœur des Hommes. Car je suis Dieu, et il y a un seul Sauveur, et il ira de temple en temple et les fouillera minutieusement, pour voir si mon esprit y habite, pour voir si Mon y est écrit ou pas.

Voici, je regarderai dans leurs cœurs, les tables de mes commandements que j’avais donnés aux enfants d’Israël pour être adoptées. Un olivier avec beaucoup de branches, grandissant magnifiquement, porte beaucoup de fruit dans le bien-aimé. Alors même que les enfants d’Israël devaient pousser ainsi, qu’ils produiraient une multitude de raisins doux de La Vigne, qui était mise à leur disposition.

Mais, qu’est ce que je vois ? … Une grande amertume, un vin aigre, un hurlement terrible de la bouche de mes propres enfants !

Par conséquent, parce que vous êtes devenu une vigne sauvage et indisciplinée, habitant dans un champ parmi de nombreuses ronces et d’épines, je vous apporterai la grêle mélangé avec du feu et du sang, pour purifier et casser, et un vent brûlant de chaleur intense, pour purger … Voici, il sortira rapidement et passera, attisant les flammes dans un feu furieux, jusqu’à ce que toutes les ronces et les épines soient complètement consumées.

Et vous, Ô vigne abominable, serez purifiée, Tirée par vos racines et mis à votre place … Replantée à mes pieds dans ma vigne, où vous pousserez de nouveau, en grandissant rapidement, produisant une multitude de fruits en une seule saison … Bientôt coupé, péris et rassemblés au ciel …

Car je suis le Seigneur, et ma récolte produira sa moisson en bonne saison, selon le temps que j’ai nommé, à la gloire de Mon nom.

Ainsi dit donc, le Seigneur, à tous ceux qui vivent encore dans les églises des Hommes … Sortez d’entre elles et soyez séparés ! Partez vite !

Cessez de commettre l’adultère avec les hommes étranges, qui ont des lèvres séduisantes et des voix douces, et cessez aussi de commettre tous vos adultères avec la prostituée ! Ne buvez plus des tasses de ses fornications, de peur que vous subissiez son destin qui est sur le point d’être accompli ! Car ses voies sont contre moi, et les doctrines des hommes aliénés n’ont aucune part avec moi ! Même toutes leurs traditions me déshonorent ! … Par conséquent, quiconque reste de leur côté, n’a aucune part avec moi. Et quiconque continue de se délecter de leurs péchés, celui-là sera jeté dans les ténèbres, où il y aura des gémissements et des grincements de dents.

Églises des Hommes, où est la peur du Seigneur parmi vous ? Pas un ne tremble ! Votre connaissance est inutile, et votre compréhension est corrompue ! Qu’avez-vous fait de la parole de vérité ? Cherchez donc la compréhension pure, et embrassez la sagesse immaculée, le genre de ce qui est en Moi et de Moi, qui ne peut être reçu que dans Le Saint, votre seul Salut et d’évasion ! … Bien-aimés, couronnés le Roi ! Non, pas dans la plate-forme ni par la doctrine vaine ! Demandez à votre Dieu en son nom, qu’il puisse régner dans vos cœurs ! Réveillez-vous, mes enfants ! Réveillez-vous de ce lourd sommeil !

C’est maintenant ! Voyez, je vous ai appelé au réveil ces sept fois ; Oui, même dix fois par mes prophètes. Pourtant, vous ne parvenez pas à discerner, vous n’êtes pas réveillés de votre sommeil, car votre sommeil est profond et vos paupières restent lourdes. Par conséquent, selon chaque appel, vous ne parvenez pas à écouter, en bouchant vos oreilles, en me refusant et, selon que vous ignorez ma voix et que vous parlés, durement, contre cette trompette, cela sera retenu contre vous au raffinement … Oui, vous garderez votre vie …

Bien qu’il soit exigé de vous dans le monde, vous le garderez sûrement. Et vous vous échapperez, comme on s’échappe des flammes. Alors vous saurez, JE SUIS LE SEIGNEUR, même que je suis celui qui exalte les doux et augmente les humbles. Celui qui humilie les hautains et abaisse les fiers, le seul et unique vrai Dieu.

Et, en présence de votre berger, vous demeurerez éternellement, M’adorant en esprit et en vérité, même dans le Royaume de ma joie qui n’a pas de fin … Car en Lui vous êtes purifiés, et par son sang versé, vous êtes blanchis … Car en Lui demeure la plénitude de Dieu, et par lui seul est la promesse, tenue, selon que j’avais moi-même parlé et comme il a été écrit … Car je serai ton Dieu, et tu seras mon peuple pour toujours.

<= V7/55     @ VOLUME 7     V7/57 =>

Bitte helft mit, die Letzte Trompete Gottes zu blasen... Danke! Please Help to Blast The Final Trumpet of God... Thank you!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Buffer this pageFlattr the authorPin on PinterestShare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on RedditEmail this to someone

Timothy’s Traum von YahuShua – Timothy’s Dream about YahuShua

@ VOLUME 1     V1/3 =>

V1/01 & V1/02

So begannen die Briefe von Gott und Christus - Timothys Traum von YahuShua Start of the Letters from God and His Christ - Timothys Dream of YahuShua - Trumpet Call of God
=> VIDEO   => AUDIO… => VIDEO   => AUDIO…
Verwandte Botschaften…
=> Timothy’s Berufung
=> Timothy’s Aufgaben in der Trübsalszeit
=> Ich bin Gekommen
=> Die Wiederkunft Christi
Related Messages…
=> Timothy’s Calling
=> Timothy’s Duties during the Tribulation
=> I am Come
=> The Second Coming of Christ

flagge de  Timothy’s Traum von YahuShua

Timothy’s Traum von YahuShua, welcher Jesus und Christus genannt wird

Frühjahr 2004 – Die Briefe Gottes fingen mit diesem Traum an…

Ich stand in der Mitte einer engen Strasse im Stadtzentrum einer Stadt, welche europäisch aussah (Ich war nicht sicher, wo ich war).

Es wurde dunkel und es war niemand da, nur eine Person, welche sehr nahe bei mir stand, ungefähr fünfzehn Fuss entfernt. Diese Person hat nichts gesagt, noch wusste ich, wer es war. Ich habe dann bemerkt, dass eine grosse Tafel dastand, welche nur durch ein paar Ziegelsteine am Sockel gehalten wurde. Ich wusste, dass sich dahinter ein Laster bewegte, aber ich konnte ihn nicht sehen. Dann habe ich plötzlich realisiert… Jesus sitzt hinten in diesem Laster! Ich rannte hinüber und habe gerufen “Jesus geh nicht weg!” Als ich die grosse, hölzerne Tafel erreichte, habe ich bemerkt, dass ich einen Ziegelstein in meiner Hand hielt mit einem Pfeil darauf. Ich platzierte den Ziegelstein am Sockel der Tafel. Dann ist der Laster davongefahren.

Ich wollte ihm nachrennen, aber da war eine Barrikade in der Strasse, welche mich blockierte, so habe ich geschrien, “Jesus komm zurück!” Der Laster hielt an und kam zurück. Ich bemerkte, dass die hintere Tür des Lasters aus Glas bestand. Hinter ihr sass Jesus in einem schönen Stuhl. Mehrere Andere waren hinten im Laster, anscheinend höher sitzend als Jesus, (ähnlich wie in einem Stadion, aber im Dunkeln). Ich konnte sie nicht sehr gut sehen.

Als der Laster anhielt, war er etwa 20 Yards von mir entfernt. Die Tür öffnete sich und Jesus sprang heraus. Er war angezogen wie ein moderner Mann und glattrasiert. Er winkte mir zu und sagte, “Komm zu Mir Timothy.” Ich ging um die Barrikade herum und rannte zu Ihm. Als ich Ihn erreichte, fiel ich hinunter und fiel zu Seinen Füssen um Ihn zu ehren. Er berührte meinen Kopf, dann hob er mich hoch und sagte, “Begleite Mich in den Laster, Ich habe dir eine Menge zu sagen.” Ich sass auf dem Boden hinten im Laster und Er sass wieder in dem schönen Stuhl. Ich starrte Ihn gespannt an mit all meiner Aufmerksamkeit, aber egal wie intensiv ich es versuchte, ich konnte Ihn nicht hören, obwohl ich Seinen Mund bewegen sah.

Nachdem Er aufgehört hat zu sprechen, sind wir ausgestiegen. Wir standen dann wieder in der Strasse. Ich rannte zu Ihm und legte meine Arme um Ihn und habe Ihn so fest gedrückt, wie ich konnte und wollte niemals mehr loslassen. Er umarmte mich auch und während Er mich sanft zurückdrückte sagte er, “Timothy, du musst noch ein bisschen länger hier bleiben… Ich werde aber zurück kehren.” Er ging zurück in den Laster und fuhr davon.

Zum Verständnis: Nach dem Traum bin ich aufgewacht um meinem Sohn eine Flasche zu geben. Während dieser kurzen Zeit habe ich gebetet, dass Der Herr mir meinen Traum erklären würde. Als ich wieder einschlief, hatte ich genau den gleichen Traum noch einmal, aber dieses Mal sagte eine Stimme, “Höre, wenn ich dir die Interpretation deines Traumes gebe.”

*******

2. Interpretation…
Bleibe standhaft in deinem Glauben in den Messias, welcher Christus genannt wird – Von einem Engel Gottes, die Interpretation von Timothy’s Traum

Die Strasse in welcher du stehst, ist eine Kreuzung in deinem Glauben und der Mann in deiner Nähe repräsentiert Den Heiligen Geist Gottes. Die Tafel, welche den Laster blockiert hat, in welchem Jesus Christus war, bedeutet, dass du jetzt die Wahrheit kennst, aber du siehst und verstehst sie noch nicht. Dein Glaube ist schwach und könnte noch fallen, denn er wird nur von zwei Ziegelsteinen gehalten. Du hast den dritten Ziegelstein in deiner Hand, der Pfeil darauf zeigt dir den Weg, denn der Pfad ist gerade und schmal. Platziere ihn am Sockel deines Glaubens, so dass er dadurch gestärkt werden kann.

Der Laster, der wegfährt und dann durch dein Rufen zurückkommt, repräsentiert, dass Jesus bei dir ist, unsichtbar und Seine Leute zusammen sammelt, Alle, welche Seinen Namen in Ernsthaftigkeit und Wahrheit anrufen. Die Glastüre bedeutet, dass du Ihn sehen kannst in deiner Erkenntnis und dass Er zurückkommen wird und alle Augen Ihn sehen werden, aber zuerst wird Er Seinen Laster füllen mit Allen, welche Seine sind und sie mit Sich nehmen.

Die Barrikade in der Strasse repräsentiert jene Dinge, welche dich ablenken und verwirren und die Menschen in deinem Leben, die versuchen werden, deinen Weg zu blockieren; alles, was du überwinden musst, sodass du nahe zum Herrn kommen kannst, um Seinen Willen zu tun. Dein Niederfallen zu Seinen Füssen hat eine doppelte Bedeutung: Es repräsentiert deine Anbetung wie auch deine Fehltritte in deinem Glauben, aufgrund der Sünde, Beides soll dazu dienen, dich zu demütigen. Doch Jesus wird dich jedes Mal aufs Neue hochheben.

Die Einladung von Jesus zu Ihm in Seinen Laster zu kommen bedeutet, dass du jetzt Sein bist und du bald mit Ihm gehen wirst. Der Sitz, in welchem Er sitzt, ist der Gnadenstuhl. Wenn Er zu dir spricht, hat das eine doppelte Bedeutung: Denn Er wird zu dir sprechen, unhörbar für Andere und von dir noch nicht verstanden. Denn du hast noch nicht an Seinem Wort teilgenommen, wozu Er dich gerufen hat, es Tag und Nacht zu verschlingen. Dann wirst du Ihn klar hören und verstehen können.

Ihr Beide aus dem Laster tretend bedeutet, dass deine Zeit noch nicht gekommen ist, mit Ihm zu gehen; Er wird trotzdem bei dir sein im Geist. Deine starke, liebende Umarmung bedeutet, dass du felsenfest bleiben musst in deinem Glauben in Christus und niemals loslassen darfst. Denn Viele werden dich verlassen und du musst willig sein, allein zu stehen. Denn den Pfad vor dir kannst nur du wählen und gehen… Schau, Der Geist hat dich nicht verlassen, Timothy. Du bist nicht allein.

@ VOLUME 1
=> 3. TIMOTHY’s BERUFUNG

flagge en  Timothy’s Dream about YahuShua

Timothy’s Dream about YahuShua, Who Is Called Jesus and Christ
The Letters started with this Dream

Spring 2004 – Timothy’s Dream about YahuShua, Who Is Called Jesus and Christ
(The Letters started with this dream)

I was standing in the middle of a small street, in the downtown area of a town that looked European (I wasn’t sure where I was). It was getting dark. There was no one around but one other person standing near me, about fifteen feet away. This person didn’t speak, nor did I know who it was. I then noticed a large board standing up, with only a few bricks holding it up at its base. I knew behind it was a moving truck, but I couldn’t see it. Then I suddenly realized… Jesus is in the back of that truck! I ran over, calling, “Jesus, don’t leave!” When I reached the big wooden board, I noticed I had a brick in my hand with an arrow on it. I placed the brick at the base of the board. Then the truck pulled away.
I was going to run after it, but there was a barricade in the street blocking me, so I yelled, “Jesus, come back!” The truck stopped and began backing up. I noticed the back of the moving van’s door was made of glass. Behind it sat Jesus in a nice chair. Several others were in the back of the truck, seemingly sitting higher than Jesus, (similar to stadium seating, but in the dark). I couldn’t see them very well.

When the truck stopped, it was still about twenty yards away. The door opened, and Jesus jumped out. He was dressed as a modern man and clean-shaven. He beckoned to me, and said, “Come to Me, Timothy.” I went around the barricade and ran to Him. When I reached Him, I both fell down and fell at His feet to worship Him. He touched my head, then lifted me up, and said, “Join Me in the truck. I have much to tell you.” I sat on the floor of the back of the truck, and He sat back in the nice chair. I stared intently at Him and listened with all my might, but no matter how hard I tried, I could not hear Him, even though I saw His mouth moving.

After He finished speaking, we got out. We were then standing in the street again. I ran over to Him, and put my arms around Him, and squeezed Him as hard as I could, never wanting to let go. He hugged me also, and while pushing me back gently, said, “Timothy, you must stay here for a little longer… I will return.” He got back into the truck, and it drove away.

Note: After the dream, I woke up to give my son a bottle. During this short time, I prayed that The Lord might tell me my dream’s meaning. When I fell back to sleep, I had exactly the same dream again, but this time a voice said, “Listen, as I give you your dream’s interpretation.”

*******

2. Interpretation…
Hold Steadfast to Your Faith in The Messiah, Who Is Called Christ
From an Angel of God, the Interpretation of Timothy’s Dream

The road in which you stand is a crossroads in your faith, and the man near to you represents The Holy Spirit of God. The board blocking the vehicle, holding Christ Jesus, is that you now know the truth, but do not yet see or understand it. For your faith is weak and may fall, as though it is held up by only two bricks. You have the third brick in your hand, its arrow points the way, for the path is straight and narrow. Place it at the base of your faith, so it may be strengthened.

The truck leaving, then returning at your call, represents that Jesus is among you unseen, gathering together His people, all who call on His name in sincerity and truth. The door of glass is that you will come to see Him in your understanding, and that He will return and every eye shall see Him, but first He will fill His truck with all who are His and take them with Him.

The barricade in the street represents those things which distract you and the people in your life who will attempt to block your way; all of which you must overcome, that you may draw close to The Lord, to do His will. Your falling at His feet is two-fold: It represents your worship, as well as your stumblings in your faith because of sin, both of which shall serve to humble you. Yet Jesus will lift you up each and every time.

Jesus inviting you into His truck means you are now His, and you will soon go with Him. The seat, in which He sits, is the Mercy Seat. Him speaking to you is two-fold: For He will be speaking to you unheard by others, and not yet understood by you. For you have not yet partook of His Word, which He has called you to devour day and night. Then will you hear and understand Him clearly.

You both stepping from the truck is that your time has not yet come to go with Him; He will still be with you in spirit. Your strong, loving embrace is that you must hold steadfast to your faith in Christ, and never let go. For many will forsake you, and you must be willing to stand alone. Thus the path before you, only you can choose to take… Look, The Spirit has not left you, Timothy. You are not alone.

@ VOLUME 1     V1/3 =>

Original => Timothy’s Dream about YahuShua
Original => Interpretation of the Dream

@ VOLUME 1     V1/3 =>

Bitte helft mit, die Letzte Trompete Gottes zu blasen... Danke! Please Help to Blast The Final Trumpet of God... Thank you!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Buffer this pageFlattr the authorPin on PinterestShare on TumblrShare on StumbleUponDigg thisShare on RedditEmail this to someone